opelastra-opc-2012-8

Bild 1 von 15

Er ist zwar kein legitimer Nachfolger des Manta, aber als schniekes Sportcoupe geht der neue Astra OPC GTC voll durch und ist damit ganz klar der sportlichste Rüsselsheimer der momentan für Geld zu kaufen ist, bzw. in Kürze zu kaufen sein wird. Denn erstmal steht der neue Kompaktsportler vom 8. bis 12. März auf dem Genfer Autosalon 2012 und sorgt hoffentlich für wohlwollendes Feedback bei allen Opelanern und jenen, die sich einen kompakten, preislich attraktiven und noch dazu äußerst schicken Alltagssportler wünschen.

Mit 280 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment – mobilisiert aus einem aufgeladenen Zweiliter-Vierzylinder – bekommt die Vorderachse einiges zu tun. Schön zu wissen, dass Opel den neuen GTC auf der Nordschleife abgestimmt hat. Wer gerne die linke Spur freischiebt, der wird sich über die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h freuen – exakt genau so schnell wie der Hauptkonkurrent Golf R, der mit zehn PS weniger auskommen muss. Wie schnell der neue, schnelle Opel auf Tempo 100 sprintet, verraten die Rüsselsheimer leider immer  noch nicht.

Stoßdämpfer, Lenkung und Gasannahme lassen sich im neuen Astra OPC per Knöpfchendruck noch ein wenig würzen. Mit „Sport“ wird der Opel insgesamt etwas zackiger, bei „OPC“ dürfte der Astra dann den Fahrbahnzustand ungefiltert an die Insassen melden. Mit der Brembo-Anlage und dem Sperrdifferenzial an der Vorderachse weht ein Hauch von Motorsport durch den Astra. Das sieht man sogar von außen: Wo der normale GTC schon überaus schnittig daherkommt, spendiert man dem OPC nochmals aggressivere Front- und Heckschürzen, einen Dachspoiler und natürlich eine überaus stilsicher integrierte Auspuffanlage, die den absolvierten Sportkurs nach hinten hinausposaunt.

Im Innenraum dürfen Sportsitze natürlich nicht fehlen. Darüber hinaus ist das Lenkrad unten abgeflacht und die Anzeigen im Cockpit unterscheiden sich zumindest durch ein OPC-Logo von denen der braven Brüder. Ob der OPC dem Golf R wirklich das Wasser reichen kann, wird sich zeigen. Und ob nicht sowieso eher der Scirocco der würdigere Gegner sein könnte, ebenfalls. Denn optisch verweist der Opel den Golf locker in seine Schranken.

Das könnte Euch auch interessieren

Über den Autor