Chrysler 300C SRT8 7.0 Kompressor: Welch böse Wuchtbrumme

Gefällt mir überhaupt nichtGefällt mir nichtKeine MeinungGefällt mir gutGefällt mir sehr gut (Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Er ist stärker als der neue BMW M5, lässt den Mercedes E63 AMG hinter sich und selbst Porsche und Co. müssen vor dem 564 PS starken Cadillac CTS-V alles geben. Doch gegen ein Schlachtschiff wie den Chrysler 300C SRT8 soll der Caddy kein Land sehen? Kaum vorstellbar.

Welch brutale Monster sonst noch so beim Unlim 500+ an den Start gehen, seht ihr hier!

Und doch kommt der über 300 km/h schnelle CTS-V mit seinem 6,2-Liter-Kompressor-V8 unter der Haube beim russischen Meilen-Rennen Unlim 500+ rund drei Sekunden nach seinem wuchtigen Konkurrenten ins Ziel. Doch eigentlich ist das kein Wunder, wurde der 300C doch von US-Tuner Vortech mit einem Siebenlieter-V8 und dazu passendem Kompressor bestückt. Außerdem kann der Pilot bei Bedarf auf eine Prise Lachgas (Distickstoffmonoxid) zurückgreifen, was es ermöglicht, eine größere Menge an Benzin-Luftgemisch einzuspritzen. Für einen kurzen Zeitraum wird so die Verbrennung verbessert und die Leistung angehoben. In der Summe hämmert der 300C SRT8 hier im Video 950 PS auf die Matte und zeigt dem Caddy so, wo der Hammer hängt.

Nach nur 29,356 Sekunden ist die 1,6 Kilometer lange Strecke absolviert und mit 312,22 km/h Topspeed donnert das amerikanische Schlachtschiff über die Ziellinie.

Power-Limos zum Stöbern und Träumen im Angebot:

- Audi RS4 (im Test)
- BMW M3 - Mercedes C63 AMG
- Audi RS6 (im Test)
- BMW M5 - Mercedes E63 AMG (im Test)
- Chrysler 300 SRT8 (im Test)
- Cadillac CTS-V (im Test)

Das könnte Euch auch interessieren