Audi Q6: Konkurrent zu X5 und ML oder doch X6-Widersacher?

Schon im kommenden Jahr will Audi den Q6 – ein SUV, positioniert zwischen dem Q5 und dem Q7 – präsentieren. Mit diesem Allradler können dann endlich die Konkurrenten BMW X5 und Mercedes ML attackiert werden. Bislang ist der Q5 ein Stück zu klein, der Q7 mit seinen 5,09 Meter tritt eher gegen den Mercedes GL an. Doch Audi steckt in einem Dilemma.

Welche spannenden Ideen Mr. Chin noch auf den Computer-Monitor gezaubert hat, seht ihr hier!

Will man auch den X6 ins Visier nehmen, müsste der Q6 sehr dynamisch gezeichnet sein, als ML- und X5-Gegner dürfte eine „klassische“ SUV-Linie angebracht sein. PC-Retroucheur Mr. Chin aus Singapur meint, der Q6 müsse den noch kaum besetzten Markt der SUV mit coupéhafter Linie bedienen und damit den X6 angreifen. Kurzerhand entwarf Mr. Chin einen Audi, mit dem das durchaus gelingen dürfte. Gibt sich der Audi Q6 vorne klar als Verwandter des Q7 zu erkennen, dichtet ihm Mr. Chin hinten Ähnlichkeiten des A7-Hecks an. In beiden Fällen ist/wäre der Q6 ein Hochstapler, denn er wird auf dem kleineren Q5 basieren.

Anders als bei diesem wird der Q6 aber wohl auch mit Sechszylinde-Motoren an den Start gehen. Anders wäre eine Schlagdistanz zum BMW X6 auch nicht herzustellen. Und selbst mit einem Motor wie dem Dreiliter-Kompressor-V6 aus dem S4 mit 333 PS wäre der Ingolstädter dem Münchner haushoch unterlegen. Immerhin wartet der als xDrive 50i bereits mit 407 PS auf, der X6M bietet gar 555 PS. Wird’s also doch nichts mit dem schneidigen Q6, muss ein „normales“ SUV her, oder geht Audi gar einen ganz anderen Weg? Spätestens auf der IAA im kommenden Jahr werden wir es wissen.

BMW X6 bis 50.000 Euro im Angebot:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie: