Auf dem Genfer Auto Salon 2015 feierte der neue, 207 PS starke Opel Corsa OPC seine Weltpremiere. Zu bestellen ist der kleine Renner zwar erst ab Ende März, doch immerhin verraten die Opelaner jetzt schon mal den Preis für das neue Modell sowie das optionale Performance Paket.

Opel-Corsa-OPC-(6)

Der Grundpreis für den Corsa OPC mit seinem 1,6-Liter-Turbo unter der Haube liegt bei 24.935 Euro. Dafür geht’s dann schon mal in 6,8 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis 230 km/h Topspeed. Um die Kraft auch kontrolliert auf die Straße bringen zu können, haben die Opel-Ingenieure gemeinsam mit Koni ein Fahrwerk entwickelt, das mit einer innovativen Dämpfung arbeitet. Die FSD-Technologie (Frequency Selective Damping) ermöglicht eine Anpassung der Dämpfkräfte an die Bewegungsfrequenz des Fahrzeugs und soll so den Spagat zwischen kompromissloser Sportlichkeit und einem gepflegten Maß an Komfort schaffen. Entsprechend wurden auch die anderen Fahrwerkskomponenten ausgelegt. Im Vergleich zu den regulären Corsa Modellen kommt der Corsa OPC dem Asphalt zehn Millimeter näher.

Dank eines elektronischen Kontrollsystems lassen sich für das Stabilitätsprogramm ESP und die Traktionskontrolle (TC) verschiedene Modi wählen. Im „Competition Mode“ ist beispielsweise die Traktionskontrolle inaktiv, während das ESP den Corsa OPC an einer etwas längeren Leine laufen lässt. Für gänzlich ungezügelten Fahrspaß im Grenzbereich können sportlich versierte Piloten das ESP sogar komplett deaktivieren.

Das eingangs erwähnte und speziell von sportlich ambitionierten Fahrern bestimmt heiß ersehnte Performance Paket ist für 3.150 Euro zu haben. Es beinhaltet neben einer mechanischen Lamellen-Differenzialsperre von Drexler auch 18-Zoll-Alus mit aufgezogenen „Performance-Pneues“ sowie eine noch sportlichere Fahrwerksabstimmung und eine Brembo-Bremse mit 330 Millimeter messenden Scheiben an der Vorderachse.

In der Summe werden für einen extra schnellen Opel Corsa OPC also summa summarum 28.085 Euro fällig. Den 210 PS starken Vorgänger als Nürburgring Edition (damals ab 27.650 Euro und limitiert) soll das neue Modell auf der Nordschleife dafür aber auch klar in seine Grenzen weisen können.

Galerie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.