Spätestens seit der Erfindung des „Slideout“ scheint das bis dahin vorherrschende Problem des knappen Wohnraums in Wohnmobilen keines mehr zu sein. Doch auch mit dutzenden Quadratmetern Wohnfläche blieb ein Wohnmobil ein Wohnmobil und schon beim ersten Blick ins Innere war klar: Diese Behausung kann auf Reisen gehen. Das Team von VARIO Mobil hat es geschafft, diesen Eindruck – zumindest aus einigen Blickwinkeln – zu kaschieren. Mittel zum Zweck sind weiße Möbel und ein durchdachtes Lichtkonzept.

Umgesetzt im Alkoven 1050 wähnt sich der Betrachter gelegentlich tatsächlich mehr in einem modern eingerichteten Loft, denn in einem 10,50 Meter langen Wohnmobil auf Basis Mercedes-Benz Atego oder MAN TGS.

Natürlich schneidert das Team seinen Kunden ihr individuelles Traum-Mobil, doch der hier zu sehende Innenraum lässt in Sachen schlichter, moderner Eleganz wahrscheinlich kaum Verbesserungen zu.

Kombiniert ist der luxuriöse Innenraum mit Annehmlichkeiten wie einem 500 Liter fassenden Frischwassertank, einem Abwassertank mit 350 Litern Fassungsvermögen und einem Toilettentank von 250 Litern. Beim Atego können zudem 180 Liter Diesel gebunkert werden, der MAN fasst 300 Liter. Einem autarken Luxus-Trip in die Natur steht also nichts im Wege – höchstens der Preis des VARIO Alkoven 1050. Denn  mit mindestens 410.300 Euro (Atego) beziehungsweise 447.050 Euro (MAN) ist das gewaltige Wohnmobil weiß Gott kein Schnäppchen.

Ach ja: Wenn nach dem Kauf noch ein paar Euro übrig sind, kann man sich ja noch einen Kleinwagen (MINI etc.) für die Garage im Heck des Wohnmobils gönnen.