Für alle, die etwas „mehr“ Power in ihrem Mustang haben wollen, gibt es seit nunmehr 50 Jahren die Möglichkeit, ein Pony vom Autospezialisten Shelby zu erwerben. Seit 1967 bauen die amerikanischen Tuner, dessen Gründer und Namensgeber der Rennfahrer Carroll Shelby war, außergewöhnliche Sportwagen auf Mustang-Basis. Zum 50. Jubiläum hat sich Shelby nun etwas Besonderes einfallen lassen: die auf 500 Stück limitierte „Super Snake“ soll eine der wildesten Mustangs überhaupt sein. Der 5,0-Liter V8 leistet 670 PS – optional und mittels Whipple oder Kenne Bell Kompressor – sind bis zu 750 PS möglich.

Galerie

So ausgerüstet mutiert das brave Pony zu einem „Hellcat-Killer“. Die 60 Meilen (96 Km/h) Marke soll in ca. 3,5 Sekunden fallen, wobei die obligatorische Viertelmeile in ca. 10,9 Sekunden bewältigt wird. Um dem schnellen Treiben auch auf Dauer gerecht zu werden, rüstet Shelby ein größeres Kühlsystem nach. Äußerlich ist die „Super Snake“ komplett auf Krawall gebürstet. Ein neues Bodykit, samt auffälliger Motorhaube und massivem Heckspoiler sorgen dafür, dass man den Shelby ganz gewiss nicht mit einem normalen Mustang verwechselt.

Präsentiert wurde die Shelby „Super Snake“ auf der Barrett-Jackson’s Auktion in Scottsdale und soll satte 69.995 US-Dollar kosten. Zum Vergleich: In Deutschland startet der normale Mustang GT ab 44.000 Euro. Wer nun eine solche Super Schlange sein Eigen nennen will, sollte schnell sein. Die 500 Stück Grenze gilt weltweit und wird aller Voraussicht nach schon in Kürze erreicht sein.

Sagt uns Eure Meinung in den Kommentaren! Wir antworten garantiert und geben auch unseren Senf dazu!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge