Ätsch bätsch, da ist er, der neue McLaren. Den Jungs von Bloomberg ist das erste Bild des 650S-Nachfolgers ins Netz gerutscht und das wurde vom Jalopnik-Magazin gleich mal abgefischt.

Noch hat McLaren für seinen neuen Supersportwagen (intern P14 genannt), der auf dem Autosalon in Genf die Nachfolge des McLaren 650S antreten soll, keinen offiziellen Namen bekanntgegeben. Durchs Netz geistert schon seit Längerem die Bezeichnung  „720S“ – die auf immerhin 720 PS hindeutet. Das klingt durchaus realistisch, wird das neue Modell doch von einem von 3,8 auf 4,0 Liter vergrößerten Biturbo-V8 (M840T) befeuert, der den Sprint aus dem Stand auf Tempo 200 in 7,8 Sekunden ermöglichen und die Viertelmeile-Distanz in 10,3 Sekunden abhaken soll.

Sollten die Gerüchte stimmen, dürfte der neue Motor allerdings noch Potenzial nach oben haben. Denn aktuell tummeln sich mit 625C, 650S und 675LT gleich drei unterschiedlich starke Modell in der „Superseries“ von McLaren. Sollte das so bleiben, dürften wir etwa noch einen 700C (700 PS) und einen 750LT (750 PS) erwarten.

Darunter angesiedelt wird dann die ebenfalls neu aufgelegte Sportseries, die noch aus 540C, 570S und 570GT besteht. Auch hier können wir in naher Zukunft mit Leistungs- und Optik-Veränderungen rechnen.

Im Folgenden haben wir für euch das erste Video und zwei Bilder des „versenkbaren“ Displays, das im Cockpit des neuen 720S zum Einsatz kommt.