Tja, wer auf einem 5,2-Liter-V10 noch zwei Turbos packt, den Druck raufschraubt und vernünftigen Sprit tankt, der kommt eben auch etwas schneller vom Fleck als das Serienmodell – in diesem Falle ein Lamborghini Huracan. In Zahlen liest sich das dann so: Nach aberwitzigen 1,6 Sekunden fällt die 100er-Marke, nach 4,4 Sekunden stehen 200 km/h auf dem Tacho und an 300 km/h stürmt man nach nur 9,2 Sekunden vorbei. Ebenfalls beeindruckend: von 100-200 km/h vergehen nur 2,8 Sekunden. Wo der Topspeed liegt? Wir schätzen auf über 400 km/h. Im Video sieht das dann wie folgt aus …

Eine Antwort

  1. Niko

    Also DAS nenne ich mal Beschleunigung in Reinform…
    Aber nie im Leben hatte das Teil nur 900PS, denn sonst würden alle Supersportler mit einer ähnlichen PS-Zahl (LaFerrari, 918, P1) etwas falsch machen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.