Mit einem neuen Sondermodell macht Toyota auf den GT86 aufmerksam. Der Sportwagen, der erst vor kurzem ein etwas umfangreicheres Update und Facelift erfuhr, hat jetzt – zumindest dem Namen nach – den Tiger im Tank. Der GT86 Tiger soll mit exklusiven Sonderoptionen neue Kunden anlocken. Dazu gehören eine Lackierung in „Tiger Orange“, die zumindest auf den Fotos etwas dunkler daherkommt als das bisherige „Inferno Orange“. Schwarze Akzente an Seitenlinie, Außenspiegel und am feststehenden Heckspoiler sollen wohl an das Fell eines Tigers erinnern – ob die Seitenstreifen auflackiert oder lediglich foliert werden, ist nicht bekannt.

Zusätzlich kommen anthrazit lackierte 17-Zöller und Sportstoßdämpfer von Sachs zum Einsatz. Auch der Innenraum profitiert – die Sitze werden mit Leder und Alcantara bezogen und Tür und Armaturenbrett bekommen Einsätze in Wildleder. Hinzu kommen orangefarbene Nähte, die endlich mit der Außenfarbe harmonieren. Und? Das war’s auch schon. Auf mehr Leistung oder weitere Gimmicks (das Sondermodell basiert auf der höheren Ausstattungslinie „GT86“, zusätzlich können Navigation und Einparkhilfe geordert werden) dürfen Fans jedoch zum Aufpreis von 3.240 Euro lange warten. So bleibt der Tiger leider ziemlich zahnlos. Vermutlich deshalb wird es auch nur dreißig Exemplare geben.