Porsche-Schreck und Familienfreund: der Audi RS2 Avant war und ist vielseitig. 1993, bei seiner Vorstellung auf der IAA in Frankfurt, horchte die gesamte Branche auf. Ein Kombi mit den Genen eines echten Supersportlers kannte man so noch nicht. Schließlich stand der anfangs genannte Autobauer aus Zuffenhausen bei der Entwicklung den Audi-Ingenieuren maßgeblich zur Seite.

Rund 5,5 Sekunden vergehen, bis der Audi RS2 Landstraßentempo erreicht. Erst bei 262 km/h war ein Ende in Sicht. Abgeregelt wurde damals noch nicht. Der 2,2-Liter 5-Zylinder Turbomotor leistet 315 PS und 410 Nm Drehmoment. Für die damalige Zeit beachtlich: eine Literleistung von rund 143 PS! Motor, Fahrwerk und Bremsen wurden von Porsche mitentwickelt. Optische Akzente wie die Recaro Sportsitze, oder die 911er Außenspiegel werteten den Audi 80 weiterhin spürbar auf.

Gebaut wurden lediglich 2.891 Einheiten – ein wahres Sammlerstück also! Wie dieser 1995er Audi RS2 Avant eindrucksvoll beweist. Er wird am 21. Mai 2017 auf dem Bonhams Spa Classic Sale angeboten. Mindestens 25.000 Euro sind nötig, falls man sich diesen RS2 zu Eigen machen möchte. Die zu erwartende Preisspanne liegt allerdings bei rund 45.000 Euro. Bedient man sich einfacher Rechenmethoden könnte man festhalten, dass der Wagen über seine 22 Jahre Lebensdauer zumindest nicht an Wert verloren hat. Der Neupreis lag bei seiner Markteinführung 1994 bei rund 98.800 D-Mark. Eine Preisklasse, für die durchaus schon ein Audi A8 in Frage gekommen wäre.

Dieser, in Polar-Silber lackierte, Audi RS2 Avant stammt aus zweiter Hand und wurde neu in Mainz ausgeliefert. Nur 56.000 Kilometer musste er bisher abspulen. Die Ausstattung ist üppig, wenngleich das nachgerüstete Radio den positiven Gesamteindruck etwas trübt – ein kassettenfähiges Audi Gamma CC sollte (wenn nicht beiliegend) aber keine wirkliche Hürde zum Verkauf bzw. Kauf sein.

Galerie