Volkswagen hat ja den nicht unbegründeten Ruf, stets ein wenig und immer öfter auch ein wenig länger hinter dem Markt herzuhängen. Das beste Beispiel dürfte der jedes Jahr aufs Neue präsentierte „Microbus“ sein, der immer wieder gefeiert und trotz Studiendasein schon andauernd geliftet wurde, es aber dennoch nie in die Serienproduktion schaffte und es auch nicht schaffen wird. Wir sind ja für sowas immer schnell zu haben (siehe: Golf R400), doch irgendwann müsst Ihr auch mal liefern, liebe Leute in Wolfsburg! Sie tun es jetzt endlich, dieses Liefern: und bringen den Up! als GTI.

Den hatte man auch schon vor ein paar Jahren unter dem Kürzel GT angekündigt, doch jetzt machen sie es offenbar richtig. Auf dem alljährlichen Treffen am Wörthersee wurde heute der Up! GTI vorgestellt, der ganz in alter Tradition stehen soll. Rote Akzente im Kühlergrill, schicke Felgen, ein Satz schwarzer Zierstreifen und ein etwas netterer Innenraum mit dem für den GTI so typischen Sitzbezug zeichnen den Kleinstwagen aus. Der steht am See zwar – so mancher wird jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen – noch als Studie, doch VW versicherte den Marktstart Anfang nächstes Jahr immerhin per offizieller Pressemitteilung. Da darf man doch gerne drauf vertrauen. Es wird ihn in fünf Farben – rot, weiß, silber, schwarz und blau – geben, ein um 15 Millimeter tieferes Sportfahrwerk dürfte für etwas mehr Sportlichkeit sorgen.

Für den Vortrieb wiederum sind – das dürfte den Nostalgikern mal wieder gefallen – 115 PS zuständig, die auf ein Leergewicht von 997 Kilogramm treffen und den Zwerg in gerade einmal 8,8 Sekunden auf 100 Km/h beschleunigen. Wir erinnern uns: der erste Golf GTI leistete 110 PS und wog zwar gut 150 Kilogramm weniger. Einen Unfall möchte man heutzutage aber lieber noch mit dem Up! erleben. Die Basis für die 115 PS bildet der 1.0 TSI-Motor, der bereits in Skoda Octavia und Golf die Einstiegsmotorisierung bietet. Dank 200 Newtonmetern Drehmoment werden maximal 197 Km/h in der Spitze erreicht.

Gerade der Hubraum von der Größe einer Colaflasche dürfte so manchen Fan mal wieder zum Stirnrunzeln bewegen. Und auch der Preis, den wir auf mindestens 16.000 Euro taxieren, wird vielleicht nicht zu großer Freude führen. Doch sehen wir es so: es wird ihn nun endlich geben, den Up! GTI. Und meistens waren die Stücke, für die VW am längsten brauchte, ihre besten.

 

Sagt uns Eure Meinung in den Kommentaren! Wir antworten garantiert und geben auch unseren Senf dazu!

Ähnliche Beiträge