Bereits vor gut eineinhalb Jahren stellte der deutsche Tuner Novitec für die geschlossene Variante des Lamborghini Huracán ein mehr als ansehnliches Bodykit vor. Nun folgt von der speziell für die italienischen Stiere begründeten Torado-Abteilung der nächste Streich: der Novitec Lamborghini Huracán Spyder N-Largo. Und der ist nicht nur deutlich breiter, sondern auch deutlich stärker als seine 610 PS starke Basis.

Allen voran das bereits vom Coupé bekannte Bodykit, das einen neuen Frontspoiler, neue Kotflügel, geänderte Seitenschweller und einen ausladenden Heckflügel beinhaltet. Durch die Kotflügel wächst die Karosserie an der Vorderachse um drei, an der Hinterachse um satte zwölf Zentimeter in die Breite. Die Lufteinlässe vor der Hinterachse sind nicht nur angedeutet, sondern sind für die Kühlung der hinteren Bremse zuständig. Sämtliche Teile werden aus Carbon hergestellt. Zusätzlich sind Carbon-Zierteile für die Außenspiegel und den Bereich um die Heckleuchten erhältlich. Auch die Felgen namens Novitec N-Largo NL2 fügen sich in das Bodykit ein. Sie sind vorne 9×20 und hinten 12,5×21 Zoll groß und auf Reifen in den Dimensionen 245/30 respektive 325/25 montiert.

Auch für den 5,2-Liter-V10 will Novitec noch etwas bereithalten: die Rede ist von einer Kompressoraufladung, die dem 610 PS starken Sauger eine Mehrleistung von 250 PS und satten 400 Newtonmetern (von 560 auf 960) einhauchen soll. Einen Preis für den Komplettumbau nannte man bei Novitec bislang noch nicht. Es sollen jedoch auch lediglich elf Exemplare gebaut werden.

Galerie