Der Tuner Novitec ist ja in aller Regel nicht gerade für sein Engagement für Green Cars bekannt. In Stetten bei Memmingen kümmert man sich normalerweise eher um spritfressende und leistungsstarke Boliden. Doch jetzt haben sich die Allgäuer ihr erstes Elektroauto vorgenommen. Und ausgerechnet das nicht gerade hübscheste Entlein aus der Tesla-Familie: das Model X. Und siehe da: schon leichte optische Veränderungen machen aus dem Novitec Tesla Model X ein vollkommen anderes und deutlich schöner anzusehendes Fahrzeug.

Veränderungen an der Leistung dürfen wir (noch) nicht erwarten, doch das Model X ist schließlich auch in keiner Modellvariante untermotorisiert. Ob P60d oder P90d, von 328 bis 773 PS ist alles dabei und bei Bedarf stromert das Model X in unter dreieinhalb Sekunden auf 100 Km/h. Novitec konzentrierte sich daher vorrangig auf die Optik des etwa 2,5 Tonnen schweren Amerikaners. Und die lässt sich mit einem Satz Felgen von Vossen Wheels sowie einigen Carbon-Applikationen gehörig verbessern. Die 9,5 und 10,5 x 22 Zoll großen Felgen sind geschmiedet und lassen den Tesla deutlich satter auf der Straße stehen. Hinter ihnen versteckt sich eine speziell für das Model X entwickelte Carbon-Keramik-Bremsanlage mit 380 respektive 360 Millimeter großen Scheiben. Ferner gibt es eine Frontspoilerlippe, den Satz Seitenschweller, Heckspoiler und einen angedeuteten Diffusor in Sichtcarbon. Wer den maximal sieben Personen fassenden Innenraum aufwerten möchte, findet im Novitec-Programm sicherlich ebenfalls passendes. Die Preise wurden noch nicht veröffentlicht.

Galerie