Nachdem Audi seinen neuen RS5 bislang lediglich als Coupé anbietet, gibt es für Tuner momentan mehr als genug zu tun, die maximal 354 PS starke offene Variante zumindest annähernd auf dessen Leistungsniveau zu pushen. Nun präsentiert: das Abt Audi S5 Cabriolet. Da der neue RS5 auf den bisher angestammten V8 verzichtet und stattdessen auf einen aufgeladenen V6 setzt, sind auch die Unterschiede in Bezug auf Sound und Leistungsentfaltung zwischen S- und RS-Modell nicht mehr so groß, als dass man nicht auch auf einen getunten S5 ausweichen könnte.

Abt aus Kempten im Allgäu dachte sich das wohl auch und verpasste dem Dreiliter-V6-Biturbo im großen Cabriolet eine satte Leistungsspritze um 71 PS und ein Mehr von 50 Newtonmetern Drehmoment. Macht summa summarum: 425 Pferdchen und 550 Newtonmeter. Dies geschieht mittels eines eigens entwickeltem Motor-Steuergerät aus der Abt „New Generation“-Serie. Ansonsten wird motorseitig nichts verändert. Zum Vergleich: das neue RS5 Coupé leistet maximal 450 PS und bietet ein Drehmoment von 600 Newtonmetern. Da macht das Abt-Tuning doch Hoffnung, dass am V6 mit kleinen Eingriffen noch einiges gehen könnte.

Auch optisch werden sich die Allgäuer dem Ingolstädter-Schönling noch annehmen, wobei das Fotofahrzeug lediglich die aus der Abt-Serie bekannten 20-Zoll-Felgen aufgezogen hatte. Verfügbar sind die Designs DR, ER-C, FR und GR. Wer es noch individueller mag, dem werden wie üblich bei Abt kaum Grenzen gesetzt. Einen Preis fürs Motortuning hat man ebenfalls bereits genannt: inklusive Montage und TÜV-Abnahme werden 3.855 Euro fällig.

Galerie