Volkswagen erhört die mehr oder minder geheimen Wünsche potenzieller Golf R-Käufer. So bieten die Niedersachsen ab sofort optional eine Hochleistungs-Bremse sowie eine Titan-Abgasanlage für den nunmehr 310 PS starken Allrad-Golf an. Ferner wird man nun ab Werk Semi-Slicks (2.860 Euro) ordern können. Die Teile laufen unter der Bezeichnung „Performance-Parts“ und sollen vom Motorsport – unter anderem der TCR-Serie – inspiriert sein. So kann man sich also seinen ganz eigenen „Golf R Performance“ zusammenstellen.

Dabei wird es die Performance-Bremse sowohl für den normalen Golf R als auch für den Golf R Variant geben – die Titan-Abgasanlage hingegen lediglich für den zwei- und viertürigen Golf R, jedoch nicht für den Variant-Ableger. Die Hochleistungsbremse besteht aus neu konzipierten Scheiben und Belägen. Die vorderen gelochten Stahlscheiben in 17-Zoll sind bereits aus dem Vorgänger GTI Clubsport S bekannt und sollen für höchste Standfestigkeit sorgen. Ferner beträgt die Gewichtseinsparung im Vergleich zur Serienanlage zwei Kilogramm an ungefederten Massen. Erkennbar ist die Performance-Bremsanlage an einem silberfarbenen Logo auf den Bremssätteln. Die Kosten betragen 575 Euro.

Die Titan-Abgasanlage wurde in Zusammenarbeit mit Akrapovič konzipiert und macht alleine durch ihre besondere Optik auf sich aufmerksam. Es ist davon auszugehen, dass es sich – wie beim Serienauspuff – um eine Klappenanlage handelt. VW verweist darauf, dass sich der Klang vor allem bei höheren Drehzahlen deutlich verbessert. Außerdem spart der Einsatz des leichten Metalls satte sieben Kilogramm Gewicht ein. Das hat allerdings auch seinen Preis: satte 3.800 Euro kostet die Akrapovič-Anlage ab Werk.