Nach knapp zwei Jahren ist es wieder soweit: die IAA Frankfurt steht vor der Tür! Ab dem 14. September werden die Tore der großen Automobilausstellung für zehn Tage dem Publikum geöffnet und wieder allerlei Neuheiten präsentiert. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: es haben einige Hersteller abgesagt. Unter anderem werden Alfa Romeo, DS Automobiles, Fiat, Infiniti, Jeep, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Rolls-Royce und Volvo nicht nach Frankfurt kommen. Doch die übrigen Hersteller fahren trotzdem einiges zum Gucken auf. Was genau, erfahren Sie alphabetisch geordnet in der unten angehängten Bildergalerie!

Für die Pressevertreter ist die IAA bereits am 12. und 13. September geöffnet, für den 14. und 15. September werden Fachbesuchertickets (45 Euro online, 47 Euro an der Kasse) ausgegeben. Ab dem 16. September ist sie dann für alle zugänglich. Geöffnet wird stets von 9.00 bis 19.00 Uhr. Tagestickets kosten am Wochenende 14 Euro (an der Kasse: 16 Euro), an Werktagen 12 Euro (Kasse: 14 Euro). Schüler und Studenten kommen immer für 7,50 Euro herein. Außerdem sind ermäßigte Tickets sowie vergünstigte Nachmittagstickets (ab 15 Uhr ab 18. September) erhältlich. Die, die sich schonmal einen Überblick verschaffen wollen, finden nachfolgend den Hallenplan der IAA dieses Jahres:

Bildquelle: Verband der Automobilindustrie e.V. / IAA

Galerie
Hinweis: diese Galerie wird stetig aktualisiert!