Neue Erlkönigbilder verkünden: in der Entwicklung des neuen BMW X7 (G07) geht es bestens voran. Mittlerweile ist auch weitestgehend klar, wie der XXL-BMW am Ende aussehen wird. Hingegen weiterhin ein Geheimnis: was steckt unter der langen Motorhaube des X7? Abgesehen von den bekannten Reihensechsern, jeweils als Diesel und Benziner, wird es auch ein V8 in den G07 schaffen.

Unbeantwortet hingegen bleibt die Frage ob es einen V12 im SUV-Flaggschiff geben wird. Nach dem BMW bereits im neuen 8er, wohl aus gewichtsgründen, einen Zwölfzylinder dementierte besteht beim X7 durchaus noch Hoffnung auf das famose Triebwerk aus dem aktuellen M760iL. Dessen Zwölfender leistet standesgemäße 610 PS und würde definitiv unter die Motorhaube eines BMW X7 passen. Die Technikbasis teilen sich beide Modelle ohnehin.

Mit Erscheinen des neuen BMW M5 Ende 2017 könnte man in München einem Zwölfzylinder allerdings auch eine Absage erteilen. Denn der neue Power-V8 liefert, im Vergleich zum V12, nahezu identische 608 PS, ist leichter, verbraucht weniger Kraftstoff und ist in der Herstellung wohl weniger kostenintensiv. Darüberhinaus muss BMW auch den SUV-Ambitionen der englischen Nobeltochter Rolls Royce Rechnung tragen, die in ihrem neuen Cullinan auf jeden Fall einen V12 anbieten werden. Ob so viele Kunden den Mehrpreis bereit wären zu zahlen, wenn es auch einen günstigeren BMW X7 60i gäbe?

Zwar würde BMW mit dem X7 60i auf Augenhöhe mit dem Bentley Bentayga W12 und dem Mercedes-AMG G 65 fahren – ob sich der Aufwand allerdings lohnt um die prestigeträchtige Zahl Zwölf, im homöopathischen Dosen, an die Käufer zu bekommen ist fraglich. Während eine Hybridversion bereits als beschlossene Sache gilt, wäre die Vorstellung eines rein elektrisch betriebenen BMW X7 wohl die beste Antwort auf die aktuellen Diskussionen um Verbrennungsmotoren. Mit diesem Schritt ist im G07 allerdings vorerst nicht zu rechnen.

Seriennah dürfte der neue BMW X7 voraussichtlich auf der diesjährigen IAA in Frankfurt präsentiert werden. Auf der Messe im September erwarten wir auch erste Informationen dazu, welche Motoren denn nun genau im neuen X7 verbaut werden.