Aktuelle Videos von der Nordschleife zeigen: Volkswagen meint es ernst mit dem Tiguan R. Ungetarnt und hart am Gas zeigt sich das Mittelklasse-SUV auf dem Rundkurs in der Eifel. So interessant es ist den neuen Sportableger des Tiguan bei der Kurvenhatz zu beobachten, liegt der Fokus bei diesem Video doch beim Motorsound.

Ist das noch ein 2,0 Liter 4-Zylinder? Entweder Volkswagen hat verdammt viel Zeit und Geld darin investiert, ähnlich wie beim aktuellen SQ7 TDI, aufwändige Lautsprechersysteme für die Abgasanlage zu entwickeln – oder die Wolfsburger packen wirklich den 400 PS starken 2,5 Liter 5-Zylinder aus dem aktuellen Audi RS 3 unter die Motorhaube! Platztechnisch gäbe es wohl wenig Probleme, basieren beide Modelle doch von Haus aus auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) von Volkswagen.

Bekommt der neue Tiguan R das 2,5 Liter und 400 PS starke Turboherz aus dem Audi RS 3?

Der Wechsel auf einen 5-Zylinder scheint zumindest nicht ganz so weit hergeholt zu sein. Schließlich ist das aktuelle 4-Zylinder Triebwerk aus dem Golf R bei weitem nichts mehr Besonderes. Seine 310 PS sind zwar immer noch ordentlich – die Konkurrenz hat über die Jahre aber kräftig nachgelegt. Vor allem aus dem VW Konzern selbst werden demnächst starke Gegner auf den Tiguan warten. Der neue Seat Ateca Cupra steht mit mindestens 300 PS genau so vor seiner Premiere, wie der Skoda Kodiaq RS mit seinem 240 PS Dieselaggregrat – entliehen, natürlich, aus dem Tiguan!

Bald unterlegen? Knackt Volkswagen mit einem 400 PS starken Tiguan gar die 360 PS des neuen BMW X3 M40i?

Volkswagen könnte mit einem stärkeren und motortechnisch exklusiveren Tiguan R zudem die süddeutschen Autobauer Mercedes und BMW attackieren. Schließlich ist davon auszugehen dass Volkswagen, durch die Gleichteilepolitik im VW-Konzern, den 5-Zylinder des RS 3 weitaus wirtschaftlicher unter die Haube des Tiguan packen kann, als beispielsweise BMW einen 6-Zylinder im X3 M40i. So wäre damit zu rechnen, dass ein Tiguan R im Grundpreis noch unterhalb der 60.000 Euro Marke bleiben könnte – was ihn in diesem Fahrzeug- und Leistungssegment ein Alleinstellungsmerkmal einbringen würde. Zum Vergleich: der aktuelle BMW X3 M40i startet bei 67.000 Euro. Ein Mercedes-Benz GLC 43 4Matic beginnt bei rund 62.200 Euro.

Auch der 367 PS starke GLC 43 könnte dem Tiguan R mit 2,5 Liter 5-Zylinder wohl nur schwer folgen!

Neue Infos zum Volkswagen Tiguan R erwarten wir uns von der diesjährigen IAA in Frankfurt, die vom 16.-24. September stattfindet.