Toyota wird auf der kommenden Tokyo Motor Show (25. Oktober bis 05. November) ein sportliches Hybrid-Konzept mit der Bezeichnung Toyota GR HV SPORTS concept vorstellen. Damit wollen die Japaner die Umweltfreundlichkeit eines Hybridfahrzeugs mit der Sportlichkeit eines kleinen Sportwagens kombinieren. Das klingt alles nach einer neuen Interpretation des erfolgreichen GT86, der – seit 2011 auf dem Markt – in absehbarer Zeit mehr als nur ein kleines Facelift bekommen dürfte.

Die Front des zweisitzigen Konzepts soll bewusst an das GAZOO RACING TS050 Hybrid-Rennfahrzeug erinnern, dessen aggressiv gestalteten LED-Leuchten ein deutliches Alleinstellungsmerkmal sind. Die Seitenlinie nimmt hingegen deutliche Anleihen am Mazda MX-5 RF, wozu auch das herausnehmbare, aber nicht wie beim Mazda versenkbare Targa-Dach gehört. Das Heck wiederum lehnt sich stark an den Rennwagen aus der WEC an. Interessant dürfte der Hybrid-Antrieb werden, der ebenfalls vom TS050 inspiriert sein soll. Genaue Leistungsdaten für den hinterradgetriebenen GR HV nennt Toyota aber nicht.

Spannend wird es auch im Interieur: zwar sehen wir hier eindeutig mehr als nur ein Zitat des GT86, die Lösung für den Schalthebel ist allerdings innovativ: zwar wurde – dem Hybrid-Antrieb sei Dank – ein Automatikgetriebe verbaut, der Schalthebel erlaubt jedoch für den manuellen Schaltmodus, den Wagen wie mit einer konventionellen H-Schaltung zu fahren. Nur ohne Kupplungspedal. Zusätzlich ist der Startknopf im Schalthebel verbaut. Man darf gespannt sein, welche Teile des Konzepts demnächst in die Serienmodelle einfließen werden.

Galerie