Der Supra-V12: Wenn ein Sechszylinder einfach nicht reicht

Ja Mann, der Reihensechser aus der Toyota Supra ist schon ein extrem feiner Motor, der sehr viel aushält. Doch was, wenn man nun einfach mal auf V12-Power steht? Dann koppelt man „einfach“ zwei der 1JZ zusammen. Und wenn man schon dabei ist, verbaut man gleich noch zwei Garrett GTX-Turbolader. Mehr Infos zum Resultat haben wir leider noch nicht, aber der erste Start des Motors macht Lust auf mehr. Wir bleiben dran.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.