Lamborghini! Ein Name wie Donnerhall. Schon ganz kleine Bengels wissen mit der italienischen Sportwagenmarke etwas anzufangen. Ob aktuelle Modelle wie Huracan oder Aventador oder der berühmte Diablo – diese Sport- und Supersportwagen will jeder Autonarr einmal fahren. Und wenigstens an einigen besonderen Tagen im Leben sollten sich auch autoverrückte Normalerverdiener diesen Traum selbst erfüllen oder liebende Partner ihn wahr werden lassen: Hochzeitsauto mieten in München? Geschenk zum 50. In Köln? Einstieg ins Rentenalter? Zu all diesen Anlässen bietet es sich doch geradezu an, eine Fahrt in einem Lamborghini zu verschenken, oder sich selbst zu gönnen.

Fangen wir also einmal ganz unten an. Wie wär’s also zum Beispiel mit einem Lamborghini Huracan LP 580-2 mit vergleichsweise bescheidenen aber garantiert Eindruck hinterlassenden 580 PS, mobilisiert aus einem frei ansaugenden V10-Aggregat? Ob Ihr eigener oder ein geliehener, ist egal. Beide rennen in 3,4 Sekunden auf Tempo 100 und donnern weiter bis 320 km/h Topspeed. Als besonderen Reiz punktet der LP580-2 mit seinem reinen Heckantrieb, der sicherlich eine etwas kundigere Hand verlangt.

Wer für sein unvergessliches Lamborghini-Erlebnis lieber auf die Kraft der vier Räder vertraut, der kann sich zum Beispiel für den Huracan LP 610-4 entscheiden. Wie seine Typbezeichnung schon vermuten lässt kommt dieser Sportler mit munteren 610 PS daher. Diese Power – mobilisiert aus einem Zehnzylinder-Motor – schießt den zweisitzigen Sportwagen in 3,2 Sekunden auf Tempo 100. Geschaltet werden muss der Sportwagen nicht zwangsläufig selbst, dass übernimmt das Doppelkupplungsgetriebe. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Lamborghini mit 325 km/h an. Da sollte man an seinem besonderen Tag schon eine freie Autobahn haben.

Wer sich etwas ganz ganz ganz Besonderes leisten möchte, oder dem Liebsten den Himmel auf Erden mit Sternchen bescheren will, für den ist natürlich das Topmodell des Herstellers – der Lamborghini Aventador – die richtige Wahl. Wer sich dieses Biest leiht, erlebt einen der letzten waschechten V12-Supersportwagen. Das hinter dem Rücken der beiden Passagiere eingebaute Zwölfzylinder hat 6,5 Liter Hubraum und stellt atemberaubende 700 PS zur Verfügung. Nach nur 2,9 Sekunden liegen 100 km/h an und nach nur 8,6 Sekunden donnert man mit 200 Sachen über die Autobahn (da sind die meisten anderen Wagen gerade mal auf Tempo 100). Der Topspeed des Stiers liegt bei abgeregelten 350 km/h. Wer sich dieses Gerät kaufen und nicht nur Leihen will, muss über 320.000 Euro auf den Tisch des Lamborghini-Händlers legen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.