Der BMW E36 M3 ist ein feines Auto. Für viele ist das sportliche Coupé mit frei ansaugendem Reihensechszylinder aus bayerischer Produktion sogar ein echter Traumwagen. Die Jungs von Tarmac Offensive Motorsports Inc. haben dieses hier zu sehende Modell dennoch tüchtig durch die Mangel gedreht. Zunächst einmal flog der Reihensechser raus und wurde durch einen Fünfliter-V8 aus dem Hause Ford ersetzt. Was soll man sagen, Amis können wohl nicht anders (America first?). Das neue Aggregat bringt es nun auf rund 430 PS, was natürlich auch ein Turbo-Umbau des Original-Motors locker auf die Matte gebracht hätte. Aber bitte … Gekoppelt ist der neue Motor an ein manuelles Sechsgang-Getriebe (ebenfalls von Ford). Nach dem aufwändigen EngineSwap verpasste der im Bundesstaat Illinois ansässige Tuner dem M3 noch ein Widebodykit von Pandem, was das Import-Coupé mordsmäßig in die Breite zieht. Doch natürlich beschränkt sich Tamarc nicht auf diese paar Eingriffe. Modifiziert werden auch noch Bremsen, Fahrwerk,

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.