Man muss es ja den Franzosen lassen: sie können eigenwillig sein, sie können gewöhnungsbedürftig sein. Aber schön können sie mittlerweile auch sein. So ergeht es uns regelmäßig, wenn ein Talisman im Rückspiegel auftaucht: die charakteristischen Tagfahrleuchten, die tief hinein in die Frontschürze reichen, eine schicke Seitenlinie, ein satter Heckabschluss. Die Kombivariante Grandtour spricht uns sogar noch ein Stückchen mehr an, doch dazu soll ein separater Testbericht demnächst folgen.

Im Innenraum der momentan größten Renault-Limousine vornehme Noblesse, wie man es von ihrem Äußeren erwartet. Schicke Ledereinsätze wechseln sich im Falle der größten Ausstattungslinie Initiale Paris mit hochwertigen Kunststoffen ab, das vertikale Display in der Mittelkonsole erinnert an Volvo und sieht gut aus, das gilt auch für den Instrumenteneinsatz hinterm Lenkrad, der mit einer digital-variablen Anzeige glänzt und detailreich und klar seine Informationen preisgibt.

Unter der Haube unseres Testwagens schlägt im Falle des Talisman dCi 160 ein 160 PS starker Biturbo-Dieselmotor, der über ein serienmäßiges Doppelkupplungsgetriebe seine Leistung an die Vorderräder abgibt. Das tut er unauffällig und ohne einen Grund zum Tadel, die Maschine ist jedoch auch kein Wunderwerk der Technik – er macht halt weder etwas besser oder etwas schlechter als seine Mitbewerber, was auch ein Lob sein kann. 9,7 Sekunden werden für den Sprint auf 100 Km/h benötigt, wofür man jedoch den Sportmodus bemühen sollte: der verkürzt die Reaktion auf Schaltbefehle und lässt den Motor deutlich wacher auf den Gasfuß reagieren. Auch das Fahrwerk wird straffer, was jedoch nicht ganz zu unserem Komfortanspruch eines großen Franzosen passen wollte, weshalb wir auf der Autobahn den Sportmodus schnell wieder wegklickten.

Was ebenfalls durchaus als Lob gewertet werden kann: denn die Langstrecke meistert der Talisman mit Bravour. Wir vernahmen auf unseren Pendelfahrten zwischen Hamburg und Hannover kaum Windgeräusche, der Talisman liegt dank seiner Hinterachslenkung, die um wenige Grad bei höheren Geschwindigkeiten mitlenkt und damit virtuell den Radstand verlängert, wie das sprichwörtliche Brett, ohne dabei unkomfortabel zu sein. Wer es darauf anlegt, sparsam und komfortabel unterwegs zu sein, wirft die Massagefunktion des Ledersitzes an und gondelt mit rund sechs Litern Durchschnittsverbrauch seinem Ziel entgegen. Als es pressierte, haben wir auch 8,5 Liter durchschnittlich verbraucht, doch dann stand der Zeiger des Tachometers auch regelmäßig bei 180+.

Wenig zu meckern gab es auch über den Touchscreen des Multimediasystems, wenngleich das System im Volvo – ohne es direkt gegenüber zu stellen – vermeintlich reibungsloser arbeitet und auch durchdachter wirkt. Navigation und auch der sonst häufig bemängelte Radioempfang mussten jedoch in unserem Lastenheft keine Kritik einstecken. Da war es eher die schlechte Übersicht, die insbesondere beim Einparken zum gelegentlichen Glücksspiel herausforderte, wäre da nicht die Rückfahrkamera. Ohnehin geizt Renault bei der Ausstattung des Talisman nicht mit Assistenzsystemen, die allesamt im Hintergrund unauffällig ihre Arbeit machten – oder eben nicht und dadurch zumindest nicht durch Fehlfunktionen unangenehem auffielen.

Fazit

Ein großer Wurf ist der Talisman alleine wegen seines polarisierenden und doch erfrischend anderem Design geworden. Dass er sämtliche Eigenschaften der Konkurrenz und dabei außerdem den nötigen Schuss Exklusivität mitbringt, macht ihn zum spannenden Mitbewerber. Der 160 PS starke Diesel ist der Inbegriff des Flottendiesels und macht seine Sache ordentlich – weniger Leistung wollten wir im großen Talisman dafür aber auch nicht haben. So bleibt es am Ende eine Entscheidung des Geschmacks, ob man sich für oder gegen ihn entscheidet. Rein objektiv kann er alles mindestens genauso gut wie die Konkurrenz.

Technische Daten*

Modell: Renault Talisman dCi 160
Motor: Vierzylinder-Reihe, 1.598 ccm
Leistung: 160 PS (118 kW) bei 4.000 U/min
Drehmoment: 380 Nm bei 1.750 U/min
Antrieb: Frontantrieb
Verbrauch (ECE): 4,5 Liter Diesel /100 Km
Beschleunigung (0 – 100 Km/h): 9,4 Sek.
Höchstgeschwindigkeit: 215 Km/h
Abmessungen (L/B/H): 4,89 m/1,87 m/1,46 m
Gewicht: 1.597 Kg
Grundpreis: 35.700 Euro

*Herstellerangaben

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.