Ihr wollt wissen, was dabei herauskommt, wenn man die beiden Turbolader unter der Haube eines Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ mit einer größeren Verdichtereinheit sowie einer modifizierten Rumpfgruppe aufmöbelt und den Vierliter-V8 des Schwaben dann mit 1,6 bar unter Druck setzt? Nun, wer jetzt noch die Kennfelder für Einspritzung, Ladedruckregelung und Zündung anpasst, der entlockt dem Achtzylinder beachtliche 800 PS bei 6.700 U/min und 1.000 Nm Drehmoment bei 3.600 U/min. In Form des neuen Brabus 800 reicht diese Power für eine Sprintzeit von 3,0 Sekunden auf Tempo 100. Abgeregelt wird bei 300 km/h Topspeed. Im T-Modell soll der Spurt in 3,1 Sekunden gelingen. Der Topspeed ist – natürlich – ebenfalls bei 300 km/h abgeregelt. Doch der Tuner verrät „Versionen mit höherer Endgeschwindigkeit sind in der Entwicklung“.

Selbstverständlich lässt es Brabus nicht bei der Leistungssteigerung bewenden. Selbstredend wird auch eine neue Abgasanlage installiert. Das aus Edelstahl gefertigte Bauteil mit keramikbeschichteten Endrohrblenden ist für alle E 63-Varianten bestellbar, wirkt durch die Reduktion des Abgasgegendrucks nicht nur leistungsoptimierend, sondern ermöglicht per Knopfdruck auch den Sound. Wahlweise kann der V8 betont diskret im leisen  „Coming home“ Modus oder in der offenen „Sport“ Position gefahren werden, die dem Motor einen extra kraftvollen Sound entlocken soll.

Optisch kann der Brabus 800 durch diverse Aerodynamikteile in Sichtcarbon verfeinert werden. Die Front von Limousine und T-Modell kann mit neu entwickelten Blenden für die großen Lufteinlässe in der Frontschürze und der Frontspoilerlippe, die ebenfalls am Stoßfänger befestigt wird, noch markanter gestaltet werden. Das Aerodynamikteil wurde laut Tuner so gestaltet, dass es bei hohen Geschwindigkeiten den Auftrieb an der Vorderachse weiter reduziert. Zu einer optimalen aerodynamischen Balance bei der Limousine soll auch der Heckspoiler beitragen, der an der Limousine auf dem Kofferraumdeckel befestigt wird. Der Carbon-Diffusoreinsatz für die Heckschürze rahmt die beiden doppelflutigen Design-Endrohrblenden des Sportauspuffs ein.

Zu welchem Kurs der neue Brabus 800 als Komplettfahrzeug oder der Umbau eines Kundenfahrzeugs zu haben ist, verriet der Tuner bislang nicht.

Galerie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.