Ab August beim Händler: Kia Cee’d GT startet bei unter 23.000 Euro

In knapp einem Monat werden der neue Kia Cee’d GT sowie sein dreitüriger Bruder pro_Cee’d GT beim Händler stehen. Zu Preisen ab 22.900 Euro könnte der 204 PS starke Hot-Hatch dann eine Alternative zu Golf GTI und Co. bieten – zumindest theoretisch.

Driven: Unterwegs im neuen VW Golf VII GTI

Denn der optisch mächtig auf Krawall gebürstete Koreaner spielt leistungsseitig knapp eine Liga unterhalb der „echten“ Hot-Hatches, an die 220 PS des Golf-Klassikers oder die 265 PS des Renault Megane R.S. ragt der Cee’d GT mit seinem aufgeladenen 1,6-Liter-Motörchen nicht heran. Doch das macht nichts, immerhin kostet der Neuling selbst in der komplett ausgestatteten „Track“-Version nur 26.690 Euro (Drei- und Fünftürer). Der Einstiegspreis des Golf GTI liegt mit 28.350 Euro klar drüber und eine Sieben-Jahre-Garantie bietet der Wolfsburger auch nicht.

Alternative von Hyundai: Unterwegs im Veloster Turbo

Zwischen dem Einstiegsmodell – dem nur als Dreitürer erhältlichen – „Cup“ und der erwähnten „Track“-Variante rangiert der Cee’d GT „Challenge“, der mit 24.490 Euro zu Buche schlägt. Hier bereits serienmäßig mit an Bord sind unter anderem eine Zweizonen-Klimaaanlage, Sitzheizung sowie ein beheizbares Lenkrad, LED-Tagfahrlicht und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung.

In 7,7 Sekunden schiebt das aufgeladene 1,6-Liter-Aggregat, das an ein manuelles Sechsgang-Getriebe gekoppelt ist, den GT nach vorne, Schluss ist bei immerhin 230 km/h.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.