Ominöser Rolls Royce Prototyp steht zum Verkauf

Was macht man, wenn man sich einfach nicht zwischen Bentley Continental, Aston Martin One-77, Ferrari Scaglietti und Maserati GranTurismo entscheiden kann? Man mischt einfach alles zusammen und endet dann mit dem hier zum Verkauf angebotenen „Rolls Royce Prototyp“.

Der im spanischen Marbella beheimatete Verkäufer behauptet von seinem Einzelstück, es sei ein geheimer, weltweit einmaliger Prototyp von Rolls Royce, auch wenn man bei aller Liebe keine wirkliche Verbindung zu den britischen Luxuslimousinen herstellen kann. Trotzdem gibt das Auto durchaus einen imposanten Eindruck ab, baut immerhin fast einen halben Meter länger und zwölf cm breiter als ein vergleichbarer Continental. Außerdem soll er erst wenige Meter bewegt worden sein und die stolze Summe von 350.000 Euro kosten. Wir vermuten hinter dem ganzen zwar eher einen nicht einmal komplett misslungenen Tuningversuch, sollte sich unter unseren Lesern allerdings ein Rolls Royce-Mitarbeiter befinden, der uns die Existenz dieses „einzigartigen Prototypen“ bestätigen kann, lassen wir uns gerne eines besseren belehren. Bis dahin warten wir mal ab, ob sich nicht doch tatsächlich ein Käufer für diesen ungewöhnlichen Rolls findet.

Und? Wie findet ihr diesen „einzigartigen“ Rolls Royce? Hinterlasst uns einfach einen Kommentar oder postet doch ein Bild eines noch „einzigartigeren“ Wagens 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.