Infiniti Q90: Edel-Coupé als Gegner für den Panamera?

Infiniti, die Luxusmarke des japanischen Autoherstellers Nissan ist das, was wir uns unter einer typischen asiatischen Edelmarke so vorstellen. Eine Designsprache, die einfach mal anders ist, viel Komfort und allerlei technische Spielereien. Im Gegensatz zu Japan und Amerika, wo Infiniti durchaus stabile Absatzzahlen vorzuweisen hat, läuft das Geschäft in Europa eher schleppend.

Alles auf Sport bei Infiniti: Q50 Eau Rouge

Zwar sind G50 oder QX70 per se keine schlechten Autos, der Marke fehlt aber ein Modell, das so richtig begehrenswert ist. Ein Modell, dessen Glamour auch auf die anderen Produkte abstrahlen würde. Diese Problematik wurde nun offenbar auch in der Chefetage erkannt und soll behoben werden. Markenchef Johann de Nysschen jedenfalls hat im Interview mit der Zeitung Motoring etwas Großes angekündigt. Auf Basis der 2009 in Genf gezeigten Essence Studie werde noch vor Ende dieses Jahrzehnts ein viertüriges Hybrid-Coupé entstehen. Ein neu entwickeltes Hybrid-System soll in Kombination mit dem bereits in den anderen Modellen verbautem Dreiliter-V6 für rund 550 PS sorgen, eine leistungsstärkere Version mit einem weiterentwickelten Sechszylinder könnte dann sogar bis zu 700 PS bereitstellen. Beiden Modellen gemein wäre der Allradantrieb aus dem Nissan GT-R, der die anvisierte Konkurrenz um BMW 6er Gran Coupé, Mercedes CLS und Porsche Panamera mächtig ins Grübeln bringen würde. Noch gibt es keine konkreten Entwicklungsinformationen zu dem unter dem Kürzel Q80 oder Q90 laufendem Projekt, eine Bereicherung für das Luxussegment wäre ein japanisches Edel-Coupé aber allemal.

Auf Lotus-Basis: Emerg-E Concept

Bei der in der Galerie abgebildeten Studie handelt es sich um das Essence Concept von dem Genfer Automobilsalon 2009.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.