Mazda macht Roadster-Kunden (und natürlich auch uns) mit zwei leckeren Concept-Cars auf Basis des MX-5 den Mund wässrig. Auf der SEMA in Las Vegas zeigt der japanische Hersteller eine Spyder- und eine Speedster-Variante der vierten Generation des MX-5. Und wir können nur sagen: Bitte baut die Dinger. Sofort!

Galerie

Noch weniger Gewicht als das rund 1.000 Kilogramm leichte Serienfahrzeug bringt der MX-5 Speedster auf die Waage. Auf eine Windschutzscheibe wird beim blau lackierten Konzeptfahrzeug verzichtet. Das Leergewicht von 943 Kilogramm wird zudem durch Kohlefaser-Türen und -Sitze sowie leichten 16-Zöllern erreicht. Im Vergleich zum bereits erhältlichen MX-5 ist das Konzeptfahrzeug durch ein verstellbares Gewindefahrwerk 3 Zentimeter niedriger.

Übersicht: Das erwartet euch außerdem auf der SEMA

Mazda-MX-5-(5)

Mit knapp 1.045 Kilogramm ist der MX-5 Spyder zwar etwas schwerer, verfügt dafür jedoch über ein sogenanntes Bikini-Top, also ein leichtes Textilverdeck. Das silberne Konzeptfahrzeug steht auf 17-Zoll-Rädern und ist im Innenraum komplett mit Leder ausgestattet. Unterm Blech des Spyder und des Speedster arbeitet der serienmäßige Zweiliter-Vierzylinder.

Text: evocars/Adele Moser/SP-X

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.