Nach langem Warten hat Honda endlich den Preis für den neuen NSX bekannt gegeben. Die Neuauflage des Kultrenners, der ab dem 25. Februar 2016 offiziell im Konfigurator zusammengestellt und dann auch bestellt werden kann, wird in den USA (dort als Acura NSX) für mindestens 156.000 Dollar beim Händler stehen. Da der Wagen hierzulande garantiert mehr kosten wird als dieser Betrag in Euro (143.520 Euro), werden wir wohl mit mehr als 150.000 Euro rechnen müssen. Zum Vergleich: In den USA kostet der 2014er Porsche 911 Turbo (520 PS) 149.000 Dollar.

Zur Galerie für Smartphone und Tablet

Dafür gibt’s dann aber auch einen Leckerbissen mit Systemleistung von rund 580 PS und 645 Nm Drehmoment – bereitgestellt von einem 3,5-Liter-Biturbo-V6 und drei Elektromotoren. Zwei sitzen an der Vorderachse, der dritte ist zwischen Getriebe und Motor im Heck positioniert. Mit dem so ermöglichten „Super Handling All Wheel Drive“ wollen die Ingenieure nach eigener Angabe den „anspruchsvollsten, technologisch fortschrittlichsten und intelligentesten Antrieb“ in der Geschichte der Supersportwagen entwickelt haben. In rund drei Sekunden soll der neue NSX auf 60 mph (96 km/h) beschleunigen und einen Topspeed von 307 km/h erreichen.

Galerie (41 Bilder)

Und das ist noch nicht alles: Als erster Hersteller in diesem Segment montiert Honda ein Neungang-Doppelkupplungsgetriebe. Eine Launch-Control ist selbstredend ebenso enthalten wie verschiedene Einstellmöglichkeiten für Motor-, Getriebe- und Fahrwerkssetup. So sind über Wählschalter die Modi „Quiet“, „Sport“, „Sport+“ und „Track“ anzuwählen.

Zu guter Letzt die Abmessungen des neuen NSX: Mit 4,47 Metern Länge, 1,94 Metern Breite und gerademal 1,21 Metern Höhe steht der neue Konkurrent von Audi R8, McLaren 650S und Ferrari 458 Italia satt und breit auf seinen 19- und 20-Zoll großen Rädern. Sein Gewicht liegt bei 1.725 Kilogramm.

Ach ja: Wer alle Optionen des neuen Honda/Acura NSX ausschöpft (Keramik-Bremsen, Carbon-Dach, Carbon-Innenraum-Paket etc.), der soll laut Hersteller die 200.000 Dollar-Marke überspringen und dürfte in Deutschland für seinen NSX dann wohl deutlich mehr als 190.000 Euro ausgeben.

Acura-NSX_2016-(29)

3 Responses

    • Jan [evocars]

      Moin Tom, dass wissen wir leider auch nicht. Die Pressejungs hüllen sich in Schweigen!

      Antworten
      • Jan [evocars]

        Naja, die Handlung der Filme hat ja mit der Zeit sogar noch abgenommen. Ich denke schon, dass man einen Action-Film in dieser Zeit hinbekommt und dass der auch „gut“ wird. Aber es ist halt immer nur noch einer von vielen. Leider 🙁

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.