Honda NSX GT3 vorgestellt: Ab 2017 weltweit einsetzbar

acura-nsx-gt3-(1)

Das Motorsport-Team von Acura (unter diesem Namen läuft der neue NSX in den USA) will die Neuauflage des Sportwagens auch auf der Rennstrecke erfolgreich wissen – nicht nur beim Händler. Darum haben sie dem NSX die drei Elektromotoren herausgerissen und dem 3,5-Liter-Biturbo-V6 etwas mehr Dampf anerzogen. Zusammen mit einem aufwändigen Aerodynamik-Paket entsteht so der Honda NSX GT3, der ab kommendem Jahr in diversen Rennserien auf der ganzen Welt eingesetzt werden könnte.

Angetrieben werden, wie es die GT3-Regularien vorsehen, beim abgespeckten NSX GT3 nur die Hinterräder, die Leistung des V6 dürfte wohl auf über 500 PS steigen. Geschaltet wird über ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe.

Ab Mitte 2016 sollen erste Renneinsätze mit dem Honda NSX GT3 gefahren werden, die Erprobung auf diversen Rennstrecken ist aber bereits jetzt weit vorangeschritten.

Galerie

Video

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.