Bereits im vergangenen Jahr hatte sich Internet-Designer Theophilus Chin Gedanken über die Optik des zukünftigen Audi RS4 Avant gemacht (siehe Bilder). Doch über die verbaute Technik unter der muskolösen Optik konnten wir bisher nur spekulieren. Nun sind Videos aufgetaucht, die mutmaßlich das Topmodell bei Testfahrten auf der Nordschleife zeigen – der Sound verheißt allerdings, dass die Gerüchte über den Abschied vom V8 hin zum aufgeladenen V6 wahr werden dürften.

Audi-RS4-Avant-B9-(1)

Während der neue S4, der im Sommer zu den Händlern kommt, ebenfalls auf einen aufgeladenen V6 mittels Turbo setzt, dürfte dem nächsten RS4 von einem Dreiliter-Sechszylinder und der neuen Turbotechnik mittels elektrisch angetriebenem und konventionellem Turbolader eingeheizt werden. Sechs Zylinder haben im RS4 schließlich auch eine gewisse Tradition: Schon der erste RS4 der Baureihe B5 hatte einen doppelt aufgeladenen V6 mit 381 PS unter der Haube. Erwartet werden beim Neuen rund 500 PS, um der Konkurrenz um AMG C63 S und BMW M3 weiter Einhalt gebieten zu können. Doppelkupplungsgetriebe und Sportdifferential inklusive Allradantrieb gehören mittlerweile selbstverständlich zum guten Ton. Erstmals könnten wir den neuen RS4 auf der Mondial de l’Automobile in Paris (01. bis 16. Oktober 2016) zu sehen bekommen.

Bildquelle: Theophilus Chin

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.