Formel 1 ist die Königsdisziplin des Motorsports. Zwar war Mercedes in den letzten Jahren sehr stark, doch könnte es durchaus sein, dass in diesem Jahr nicht der Fahrer im deutschen Auto gewinnt. Denn die aktuelle Saison könnte für Sebastian Vettel kaum besser laufen. Dem deutschen Ferrari-Fahrer gelang es vor Kurzem noch, den Großen Preis von Belgien für sich zu entscheiden. Vettels Sieg in Spa war bereits sein fünfter während der Formel-1-Saison 2018. Nun trennen ihn nur noch 17 Punkte vom aktuellen Spitzenreiter und Weltmeister Lewis Hamilton. Greift Vettel in diesem Jahr nach dem Sieg?

Sollte Vettel diese Saison wirklich für sich entscheiden können, dann wäre es der erste Sieg für Ferrari seit der Saison 2007. Damals konnte Kimi Räikkönen den Sieg für das italienische Team sichern. In den letzten vier Jahren dominierte aber vor allem Team Mercedes. 2017 gewann der Brite Lewis Hamilton in dem deutschen Auto mit 46 Punkten Vorsprung vor Vettel, doch nicht selten boten sich die beiden Piloten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Und auch in dieser Saison kommt es zwischen den beiden immer wieder zu spannenden Momenten. Wer auf den Motorsport wetten möchte, der hat momentan also keine leichte Entscheidung zu treffen, denn noch haben beide Teams gute Chancen auf einen Sieg.

Für Vettel gab es in dieser Saison jedoch bereits einige Highlights, für die ein Weltmeistertitel ein krönender Abschluss wäre. So markierte der Große Preis von Belgien zum Beispiel die nicht unbedeutende Marke von 1.000 Punkten, die Vettel mittlerweile für die Scuderia einbringen konnte. Vettels Sieg in Spa brachte ihm aber nicht nur wichtige Punkte; er konnte hier auch einen Meilenstein in seiner Karriere erreichen, denn nun belegt er offiziell Platz 3 der Formel-1-Bestenliste. Sein insgesamt 52. Sieg bedeutet, dass er nun mehr Siege als der vierfache Weltmeister Alain Prost verbuchen kann. Nun sind nur noch Lewis Hamilton und Michael Schumacher vor ihm auf der Liste.

Für Vettel ist vor allem die Vorfreude auf das nächste Rennen besonders groß, denn am 2. September geht es in Monza um den Großen Preis von Italien. Als Ferrari-Fahrer kann man die Atmosphäre dort natürlich besonders genießen. Vettel konnte bereits drei Mal in Monza gewinnen und zudem feierte er hier vor zehn Jahren auch seinen ersten Formel-1-Sieg.

Vettel ist in dieser Saison relativ zuversichtlich. Eine Wiederholung des letzten Jahres, als Hamilton zwei Rennen vor Saisonende seinen vierten Weltmeistertitel vor Vettel sichern konnte, wünscht er sich natürlich nicht. Doch in dieser Saison ist er der Meinung, das Auto habe mehr Potenzial.

Alles in allem schwankt das Kräfteverhältnis zwischen Mercedes und Ferrari. Doch es ist durchaus möglich, dass Vettel und Ferrari in diesem Jahr den Sieg davontragen könnten. Das liegt vor allem daran, dass Mercedes sich bei seinem F1 W09 für eine Weiterentwicklung des Vorgängers entschied. Ferrari jedoch setzte beim SF71-H mehr auf Innovationen. So verlängerte man bei Ferrari zum Beispiel den Radstand.

In diesem Jahr haben sowohl Ferrari als auch Mercedes immer wieder Probleme gehabt, ihr volles Potenzial zu zeigen. Die Punktedifferenz der beiden Teams bedeutet aber, dass noch immer beide Teams gewinnen könnten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.