Sein Name ist Martin. Aston Martin. Erstmals 1963 in „Goldfinger“ zu sehen, wird die britische Traditionsmarke auch im neuen Bond-Streifen „Spectre“ das Dienstfahrzeug des wohl berühmtesten Geheimagenten der Welt stellen.

Exklusiv von Aston Martin-Designchef Marek Reichmann und Bond-Regisseur Sam Mendes geschaffen, trägt das Fahrzeug für den 24. Bond-Film den Namen „DB10“. Nach dem legendären DB5 in „Goldfinger“, dem V12 Vanquish in „Stirb an einem anderen Tag“ und dem DBS in „Casino Royale“ kommt jetzt erstmals ein Auto zum Einsatz, das es so noch garnicht geibt. Gleichzeitig ergibt sich so für uns also ein kleiner Blick in die Zukunft der Sportwagenschmiede.

Ganze zehn Einheiten des neuen DB10 werden für den Film bei Aston Martin gefertigt. Ob diese alle beim Dreh draufgehen oder ob das ein oder andere Exemplar auch den Weg ins „echte“ Leben findet, bleibt momentan noch geheim.

Leider werden wir wohl zusammen mit James Bond / Daniel Craig warten müssen, bis der MI6-Tüftler „Q“ die technischen Daten und spektakulären Spielereien in „Spectre“ enthüllt. Kinostart ist (voraussichtlich) Oktober 2015.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.