Abt AS6 & AS7 als direkte Konkurrenten zum BMW M5

In gerade einmal 4,4 Sekunden soll der neue, 560 PS starke BMW M5 auf Tempo 100 spurten. Topspeed: 305 km/h. Doch dieser Spaß ist nicht ganz billig. Über 100.000 Euro werden für die Power-Limousine aus Münchener Fertigung fällig. Etliche Tausender sparen kann, wer sich stattdessen für einen Abt AS6 oder AS7 auf Basis eines Audi S6 oder S7 entscheidet.

HIER GEHT’S ZUR XXL-GALERIE DES M5-KONKURRENTEN VON ABT!

Denn der bayerische Tuner verhilft dem Vierliter-BiTurbo unter der Haube der serienmäßig 420 PS starken Limousinen zu traumhaften 120 Extra-PS. Angekündigt waren mindestens 520 PS nun sind es also 540 PS und 680Newtonmeter geworden. Derartig erstarkt klafft zwar immer noch eine Lücke von 20 PS zum BMW M5, dank des Allradantriebs geht’s für den getunten Ingolstädter trotzdem genauso schnell auf Tempo 100. Nach nur 4,4 Sekunden knacken also auch Abt AS6 und AS7 die so wichtige Stammtisch-Marke. Allerdings endet der Vorschub beim M5-Kunkurrenten „bereits“ bei 290 km/h. Hier wird ein elektronischer Riegel vorgeschoben.

Dabei handelt es sich beim Abt-Tuning keineswegs um einen aufwändigen Eingriff. Lediglich ein Zusatz-Steuergerät mit einer neuen Software wird verbaut. „Mehr ist nicht nötig. Wir haben so viele Tests mit dem Motor gemacht und kennen uns mit Audi-Aggregaten so gut aus, dass wir sogar nach unserem Eingriff die Werksgarantie des Wagens fortführen können.“

Womit wir beim wohl wichtigsten Punkt des inter-bayerischen Kräftemessens sind: dem Preis. Denn für die Verwandlung vom Audi S6 zum scharfen Abt AS6 werden 80.410 Euro (Komplettpreis) und damit rund 22.000 weniger fällig als für einen BMW M5. Wer lieber eine Coupé-Limousine mit mächtig Druck in der Garage stehen haben will und auf den angekündigten BMW M6 Gran Coupé verzichten kann, der ist wohl mit dem Abt AS7 gut bedient. Der steht mit 85.60 Euro in der Preisliste und dürfte damit noch mal eine größere Lücke zum kommenden BMW offenbaren.

Audi S6 im Angebot: