Audi A5/S5 Facelift: Neues Gesicht für 2012

Nach vier Jahren Bauzeit gönnt Audi der A5-Baureihe ein Facelift. Am herausstechendsten hierbei: die Frontpartie mit neuem Singleframe á la A6, neuen Scheinwerfern, neuer Schürze und zusätzlichen Kanten in der Motorhaube. Auch im Innenraum treten Coupé, Cabrio und Sportback ihren neuen Lebenszyklus an. Neue Lenkräder, Chromapplikationen an den Bedienelementen und eine weiße Beleuchtung für die Displays geben das 2012er Modelljahr zu erkennen. Außerdem kann der Sportback nun endlich auch als Fünfsitzer geordert werden. Bei der Motorenpalette hat der Kunde nun die Wahl aus zunächst drei Dieseln und drei Benzinern plus Zusatzzahlen (S5 und RS5). Die Selbstzünder leisten 177, 204 und 245 (PS) und schöpfen ihre Kraft aus zwei (177 PS) beziehungsweise drei Litern Hubraum. Später soll noch eine Euro-6-Variante des stärksten Diesels nachgeschoben werden.

HIER GEHT’S ZU DEN GALERIEN VON A5 SPORTBACK, S5 und S5 CABRIO

Wer sich mehr zu den Ottos hingezogen fühlt, kann auf der Motorenliste einen 1,8 Liter großen Turbo-Vierzylinder als 1.8 TFSI mit 170 PS ebenso ankreuzen wie den bekannten 2.0 TFSI mit 211 PS oder einen neuen Dreiliter-Kompressor-V6 mit 272 PS. Kombiniert werden alle Motoren entweder mit einer manuellen Sechsgang-Box, mit der Multitronic (nur Fronttriebler) oder dem Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen (nur quattro-Modelle). Neben den Brot-und-Butter-A5 wurde das Facelift auch den S5-Derivaten verpasst. Außerdem musste der 4,2-Liter-V8-Sauger im Coupé dem kompressorgeladenen Dreiliter-V6 aus Cabrio und Sportback weichen. Somit fährt der Zweitürer nun ebenfalls mit 333 PS vor.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.