Neben einigen anderen Laserlicht-Spielereien hat Audi auch den bereits von der L.A. Auto Show bekannten A9 Proloque mit auf die Elektronikmesse CES nach Las Vegas gebracht. Das Fünf-Meter-Coupé, das eine feine Ingolstädter Alternative zum Mercedes S-Klasse Coupé wäre, wurde mit dem Zusatz „piloted driving“ ergänzt, glänzt nun mit einem Hybrid-Antrieb und kann zudem autonom fahren.

Audi-Prologue-(19)

Zumindest im Stau auf der Autobahn soll der Autopilot bis Tempo 65 nicht mehr nur selbstständig Beschleunigen und Bremsen sondern auch lenken. Außerdem soll der A9 Proloque über den Funkschlüssel oder das Smartphone eingeparkt werden können.

Wesentlich spannender für uns sind aber die vielen neuen Bilder, die Audi vom großen Luxus-Coupé veröffentlicht hat und die zusätzlichen PS, die das Concept nun unterm Häubchen hat. Denn zu dem Vierliter-Biturbo-V8, der im Concept-Car aus L.A. alleine mit 605 PS antrat, gesellt sich nun ein Elektromotor, der die Gesamtleistung auf 687 PS und 950 Nm anhebt. Theoretische Fahrleistungen des Zweitonners verrät Audi allerdings nicht.

Galerie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.