Audi R8 4.2 TwinTurbo von Heffner Performance

Solange Audi den R8 nicht zum Kontrahenten von Lamborghini Murciélago und Ferrari Enzo macht, bleibt für Tuner viel Spielraum nach oben. US-Turbo-Gott Heffner verhilft nun als erster dem 4,2-Liter-V8 zu seinem ersten Doppel-Turbo.

HIER GEHT’S ZUR XXL-GALERIE DES R8 TWINTURBO!

Mit 420 PS und einer Sprintzeit von 4,6 Sekunden auf Tempo 100 ist der „kleine“ R8 4.2 wahrlich nicht gerade eine Ausgeburt an Sportlichkeit. Aber der Mittelmotor-Sportler hat Potenzial. Dass haben schon deutsche Tuner wie MTM und Abt bewiesen. Beide verpassten dem V8 einen Kompressor, der die Leistung auf deutlich über 500 PS hob. Nun legt der Turbo-vernarrte US-Tuner Heffner noch eins drauf und präsentiert den ersten TwinTurbo-R8 der Welt. Zwar hat Tunerkollege Hennessey ebenfalls solch ein Kit im Programm, verkauft und eingebaut hat er es aber noch nie. Somit gebührt Heffner die Ehre, seine Interpretation zuerst vorzuführen. Und das Ergebnis kann zumindest auf dem Papier überzeugen: Mit einer Leistung von 543 PS am Rad und daraus resultierender 646 PS an der Welle entlockt er dem Motor stramme 224 Zusatz-PS. Selbst den „großen“ Bruder R8 V10 schlägt der TwinTurbo um 121 PS. Somit dürften eine Sprintzeit von etwa 3,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von über 330 km/h auf jeden Fall drin sein. Erwähnenswert: Die beiden Turbolader gehen extrem schonend mit dem Ingolstädter Aggregat um. Gerade einmal 0,4 bar Ladedruck mutet der Tuner seinem Baby zu.

Um noch mehr Leistung aus dem Motor heraus zu kitzeln, erprobt der Tuner derzeit die Verwendung von 100oktanigem Benzin (bisher 93 Oktan). Allein die Verwendung dieses bei uns an jeder Tankstelle erhältlichen Sprits soll laut Heffner zu einer weiteren Leistungsexplosion von 77 PS führen. Der Heffner R8 TwinTurbo hätte dann 723 PS und somit gute Chancen, oben erwähnte Kontrahenten aus Italien tüchtig zu ärgern. Zeiten um etwa 3,4 für den Sprint und 335 km/h könnten durchaus für einen bleibenden Eindruck sorgen. Doch Heffner will mehr. Wie wir seiner Homepage entnehmen, ist auch ein TwinTurbo-Kit für den Audi R8 V10 in der Vorbereitung. Allein unter Verwendung des Dreisatzes ohne Berücksichtigung des größeren Hubraums müssten dann locker 828 PS drin sein. Welches Potenzial das aus dem Lamborghini stammende Aggregat in sich birgt, hat Heffner schon mit diversen Gallardo-Umbauten bewiesen. Über 1000 PS sind hier keine Seltenheit.

Und hier ein paar erschwingliche Traumwagen im Angebot:

Porsche 911 bis 50.000 Euro BMW M3 bis 50.000 Euro Audi RS5 Coupé
Ferrari F360 bis 100.000 Euro Lamborghini Gallardo bis 100.000 Euro Corvette C6
Maserati GranTurismo bis 50.000 Euro Jaguar XKR bis 50.000 Euro Aston Martin V8 Vantage bis 75.000 Euro