Audi R8 5.2 V10 Kompressor von SKN Tuning: 1000 PS sind das Ziel

„Kommt Jungs, jetzt zeigen wir den Leuten mal, wo der Frosch die Locken hat und stellen einen echten Kracher auf die Räder. Ist ja nicht so, dass wir nur in Sachen Chip-Tuning ganz weit vorne sind!“ In etwa so wird SKN-Chef Ralf Nissel seine Mannen wohl eingeschworen, als der nun fertiggestellte Audi R8 5.2 V10 Kompressor X-Treme2 in Angriff genommen wurde. Und es scheint sich gelohnt zu haben, denn mit 806 PS und mehr als 350 km/h Topspeed spielt der Wagen nun endlich in der Liga der Supersportwagen mit. Doch das reicht Nissel und seinem Team noch nicht.

Essen Motor Show 2013: Das erwartet euch außerdem

Aber schon jetzt kann sich der Umbau wahrlich sehen lassen. In vier Stufen rückt der Tuner dem 5,2 Liter großen V10 auf die Pelle und erhöht Schritt für Schritt die Leistung um schlussendlich 281 PS. Für vergleichsweise bescheidene 1650 Euro ist die erste Stufe zu haben, bei der eine neuen Steuersoftware für 24 PS und 18 Newtonmeter mehr Drehmoment sorgt. Die Sprintzeit sinkt so um 0,1 Sekunden auf 3,8 Sekunden, der Topspeed steigt um 4,0 km/h auf über 320 km/h. Für 4199 Euro steht „Stufe 2“ in der Liste. Hier ergänzt eine neuen Milltek-Abgasanlage die neue Software. In der Summe stehen nun 573 PS und 582 Newtonmeter an. Erneut verbessert sich der Sprint um 0,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit klettert auf über 325 km/h. „Stufe 3“ trägt den Beinamen „X-Treme“ und nun kommt endlich bereits erwähnter Kompressor zum Einsatz. Zusätzlich verbaut SKN Tuning unter anderem eine neue Benzinpumpe sowie Motorsport-Einspritzdüsen, spezielle Einspritzdüsen, das Team passt die Ansaugwege und die Luftführung an und verbaut eine Milltek-Abgasanlage. Derart gerüstet stemmt der aufgeladene V10 nun 740 PS und 710 Newtonmeter auf die Welle. Diese Kraft ist gut für den Sprint auf 100 km/h in 3,0 Sekunden und mehr als 345 km/h Topspeed. Kostenpunkt für den Umbau: 49.900 Euro.

Breit aufgestellt: Mehr Tuning von SKN

IMG_4683

IMG_5351Sollten nun immer noch ein paar Taler übrig sein und der Hunger nach Leistung noch nicht gestillt, dann empfiehlt sich „Stufe 4“ – auch als X-Treme2 in der Liste aufgeführt. Hier werden nun Eingriffe ins Motorinnere nötig, neue Pleuel, Lager, Buchsen, Kolben etc. werden verbaut. Außerdem wird die Steuersoftware angepasst. Ergebnis: 806 PS und 823 Newtonmeter Drehmoment. Die Sprintzeit von 3,0 Sekunden der „Stufe 2“ kann auch die nochmalige Leistungssteigerung nicht erzielen, dafür steigt der Topspeed auch über 350 km/h. Um genau auszuloten, wie schnell der Wagen nun ist, nahm das Team beim diesjährigen Topspeed-Event der Sportscars-Jungs in Nardo teil. Das Ergebnis ist allerdings noch streng geheim, wird er am 13. Dezember im neuen Heft verraten.

Um anfangs erwähnte „Locken“ aber besonders nachdrücklich zeigen zu können, arbeiten die SKN-Leute derzeit an einer weiteren – der fünften – Ausbaustufe ihres Kompressor-R8. Auf beachtliche 1000 PS und 892 Newtonmeter Drehmoment soll der V10 gepusht werden. Damit wäre die SKN X-Treme3 genannte Ausbaustufe unseres Wissens nach der stärkste Audi R8 mit Kompressor-Aufladung der Welt. Der knapp 150.000 Euro teure Umbau befindet sich derzeit in der Testphase, soll aber für mehr als 365 km/h Topspeed gut sein. Aus dem Stand auf Tempo 200 sollen gerade einmal 8,5 Sekunden vergehen. Erreicht wird das erneute Leistungsplus um knapp 200 PS durch ein Upgrade des Kompressors, eine modifizierte Abgasanlage, Änderungen an Motor und Einspritzung sowie einer angepassten Steuersoftware. Aber natürlich mussten noch weitere Bestandteile der enormen Leistung angepasst werden. Und so finden sich nun eine Rennsportgetriebe sowie eine standfestere Kupplung in den Eingeweiden dieses Monsters.

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.