Anderson Germany hat sich erneut einen Audi R8 V10 vorgeknöpft. Diesmal hört die Kreation auf den Namen Hyper Black Edition und erstrahlt in glänzendem Schwarz.

Galerie (20 Bilder)

Überblick: Weitere Modelle von Anderson Germany 

Der deutsche Tuner Anderson Germany aus Düsseldorf hat ein neues Lieblingsspielzeug, so scheint es. Bereits zum zweiten Mal widmen sich die Jungs dem 525 PS starken Mittelmotorsportler mit dem V10 unter der Haube. Nachdem der Sportler nach der letzten OP auf den Namen R8 Racing Edition hörte, schiebt der Tuner nun den R8 Hyper Black Edition ins Rampenlicht. Auch beim neuesten Umbau fand eine deutlich leichtere Abgasanlage (- 22 Kg) ihren Weg unters Auto und dank angepasster Steuerelektronik stiegt die Leistung auf 589 PS. Zu Fahrleistungen äußert sich Anderson Germany zwar nicht, doch schon der „Vorgänger“ sprintete bis auf 328 km/h Höchstgeschwindigkeit (Serie: 316 km/h). Deutlich mehr Infos verrät der Tuner zum veränderten Auftritt des Audi R8 V10. Wie bei der Racing Edition will auch die Hyper Black Edition mit carbonveredelten 19-Zöllern punkten, die außerdem eine Umrandung in Racing-Orange tragen. Dieser Farbtupfer steht in krassem Kontrast zur schwarz-glänzenden Lackierung des Coupés, die der Edition auch ihren Namen gab. Selbst die Rückleuchten und die Scheiben wurden abgedunkelt und fügen sich so ins Gesamtbild ein.

Außerdem übernahm der Hyper Black R8 das Carbon-Exterieur-Paket (Frontspoilerlippe, Heckspoiler, Heckdiffusor, Spiegel) und auch der Innenraum ähnelt stark der Racing Edition. Auch hier setzten Applikationen in  Carbon und Orange Akzente. Was der Umbau zum Anderson Germany R8 Hyper Black Edition kosten soll, verrät der Tuner bislang nicht.