Audi RS3 von B&B Automobiltechnik: In vier Schritten bis 550 PS

Audi RS3 Sportback 2015 (27)

Tuner B&B Automobiltechnik rückt dem serienmäßig 367 PS und 465 Nm starken Audi RS3 auf die Pelle und entlockt dem 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbo unter der Haube in vier Schritten bis zu 550 PS und 750 Nm.

Im Test: Audi RS3 mit 367 PS

Stufe 1 steht für 1.950 Euro in der Liste des Tuners und erreicht mittels einer neuer Steuersoftware (inkl. Ladedruckerhöhung um 0,2 bar, Optimierung der Einspritzkennfelder und Vmax-Aufhebung) eine Leistung von 430 PS und 620 Nm Drehmoment. Nach dem Eingriff soll der Hot-Hatch bis Tempo 296 kommen. Optional sind zudem eine Anpassung der Getriebeelektronik (ab 298 Euro) und eine zusätzliche Ölkühlung zu haben. Letztere wird von B&B empfohlen.

Audi RS3 Sportback 2015 (32)

Für knapp 3.000 Euro bietet die Firma seine Stufe 2 an. Neben den bereits in Stufe 1 enthaltenen Arbeiten werden noch die Ansaugwege und Luftführungen optimiert, der Ladedruck um weitere 0,05 bar erhöht. In der Summe stehen nun 450 PS und 655 Nm bereit und schieben den Audi RS3 auf 300 km/h Topspeed.

Von nun an kommt neue Hardware zum Einsatz. Bei Stufe 3 verbaut B&B zusätzlich eine neue Abgasanlage, einen größeren Ladeluftkühler und ein neue Turbo-Ansaugrohr. Zusammen mit den Modifikationen der ersten beiden Stufen leistet diese Etappe nun 485 PS und 700 Nm. Den Topspeed gibt der Tuner mit „mehr als 300 km/h an“. Zu haben ist das Stufe 3-Tuning für 7.950 Euro.

Exakt 10.000 Euro teurer ist Stufe 4. Für 17.950 Euro verbaut B&B noch einen neuen Turbolader, eine weiter modifizierte Abgasanlage mit Metall-Kats, eine Hochdruck-Spritpumpe, eine spezielle Öl-Kühlanlage und eine Sportkupplung. Diese nicht ganz billigen Eingriffe sollen dem Fünfzylinder unter der Haube 550 PS und 750 Nm entlocken und ihn ebenfalls „über 300 km/h“ schnell machen.

Galerie

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.