Audi RS5 von Mcchip-DKR: Drehzahltier unter Ladedruck

Audi-RS5-(6)

Erst vor rund einem Monat berichteten wir über die Pläne von Mcchip-DKR, dem 450 PS starken Audi RS5 ein Kompressor-Kit spendieren zu wolle, nun haben es die Jungs geschafft.

Überblick: Mehr von Mcchip-DKR

In dem Moment, in dem ein Audi RS5 die Tore des Ingolstädter Werks verlässt, ist er bereits gesegnet mit 450 PS und 430 Nm, die von einem 4,2 Liter fassendem Hochdrehzahl-V8-Motor bereitgestellt werden. „ABer da geht noch was“, werden sich die Jungs von Mcchip wahrscheinlich gedacht haben als sie an ihrem dreistufigen Powerkit arbeiteten. So wird das Aggregat nun in Stufe 1 per Kompressor zwangsbeatmet und erreicht somit eine Leistung von 550 PS. Natürlich sind ein Ladeluftkühler und eine angepasste Motorsteuerung im Kaufpreis enthalten, der übrigens mit 19.999 Euro angegeben wird. Wer bereit ist, noch rund 4.000 Euro draufzulegen, der erhält in Stufe 2 zusätzlich zwei Sportkatalysatoren mit überarbeiteter Software, die dem Motor beim Ausatmen behilflich sind und zu weiteren 30 PS verhelfen, also die Gesamtleistung auf muntere 580 PS anheben.

Audi RS5 Driven: Ausfahrt um Allrad-Coupé mit 450 PS

Für diejenigen Kunden, die ungern halbe Sachen machen und das nötige Kleingeld von insgesamt 26.999 Euro gerne investieren, bietet Mcchip-DKR die zusätzliche Option einer anderen Kompressor-Übersetzung an.  Die hat einen höheren Ladedruck zur Folge und entlockt dem V8 damit mehr als 600 PS. Im Endeffekt ist das Kronenrad-Mittendifferenzial vehement damit beschäftigt einen Drehmomentberg von 590 Nm optimal an alle vier Räder zu verteilen. Übrigens traf der Tuner die mehr oder weniger vernünftige Entscheidung, dem Drang zur Beschleunigung bei Tempo 320 über das Motorsteuergerät ein Ende zu setzen, während das unberührte Original ab Werk schon bei 250 Km/h abregelt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.