Audi S3 Cabrio: Oben ohne mit 300 PS unter der Haube

Sicher, rasend überraschend kam das Audi S3 Cabrio nicht um die Ecke, auf seine Weltpremiere auf dem Auto Salon Genf (6. bis 16. März 2014) freuen wir uns dennoch.

Auto Salon Genf 2014: Das erwartet euch außerdem

Angetrieben wird der offene S3 vom bereits bekannten Zweiliter-Turbo-Vierzylinder mit 300 PS und 380 Newtonmeter Drehmoment aus den drei-, vier- und fünftürigen Varianten. Gekoppelt ans Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe „S tronic“ und mit Allradantrieb geht es in 5,4 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis zum Topspeed von abgeregelten 250 km/h. Auf Wunsch – also je nach Einstellung des Audi drive select – lassen sich die Gasannahme weiter schärfen und die Schaltpunkte knackiger einstellen. Wer das System auf „Dynamic“ stellt, darf sich sogar über Zwischengasstöße freuen. Soundtechnisch soll die Klappensteuerung in der Abgasanlage für mehr Spaß sorgen. Sie öffnet sich mit steigender Drehzahl.

Limousine im Test: Unterwegs im neuen Audi S3

Im Vergleich zum normalen A3 Cabrio liegt der S3 mit seinem S-Sportfahrwerk 25 Millimeter tiefer, er kommt serienmäßig mit der bekannten Progressivlenkung daher und an der Vorderachse sorgen 340 Millimeter messende Scheiben mit schwarz lackierten Bremssätteln und S3-Schriftzug für Verzögerung.

Auf den Markt rollt das neue Audi S3 Cabrio im Sommer dieses Jahres, preislich beginnt der Spaß bei 48.500 Euro.