Audi TT RS plus: Darf’s ein bisschen mehr sein?

Das Beste kommt zum Schluss. Nachdem Audi bereits vor zwei Jahren den 340 PS starken TT RS präsentiert und sich der Lebenszyklus des knackigen Ingolstädters nun langsam dem Ende neigt, legt nun der TT RS plus noch ein paar Schippen obendrauf. Wobei es sich eher um Schippchen, denn um eichte Schippen handelt. Doch was man bei einem „Plus“-Modell erwarten kann, zeigte ja schon der RS6 plus aus dem Jahr 2004 (30 PS mehr). Und sowieso: Schon vor Wochen fand ein offizielles Audi-Papier mit den Leistungsdaten des nun vorgestellten TT RS plus seinen Weg ins Netz. Dass der aufgeladene 2,5-Liter-Fünfzylinder nun mit 360 PS an den Start geht, mussten Audi-Fans also schon seit Längerem.

HIER GEHT’S ZUR XXL-GALERIE

Doch nun erfährt die ganze Auto-Welt: Es liegen ferner 15 Newtonmeter mehr Drehmoment an (465 Nm), es geht in 4,1 Sekunden (S tronic mit Launchcontrol sei Dank) aus dem Stand auf Tempo 100 und erst bei 280 km/h wird der Riegel vorgeschoben. Der 20 PS schwächere TT RS benötigte für erst genannte Disziplin noch 4,3 Sekunden. Die ebenfalls erhältlichen Roadster-Modelle lassen sich jeweils 0,1 Sekunden mehr Zeit. Wer sich für die Variante mit manueller Sechsgang-Schaltung entscheidet, soll mit dem TT RS plus in 4,3 beziehungsweise 4,4 Sekunden (Roadster) auf 100 km/h beschleunigen können.

Zur optischen Differenzierung des 1450 Kilogramm leichten Allrad-Bayern trägt unter anderem der Singleframe-Kühlergrill bei – sein Rautengitter ist in hochglänzendem Anthrazit gehalten, sein Zierrahmen in matter Aluminiumoptik. Die Gehäuse der Außenspiegel bestehen aus Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff. Die zweiflutige Sportabgasanlage, in der eine Soundklappe den Motorsound weiter schärfen soll, trägt ovale, schwarze Endrohrblenden. Das Designpaket Carbon veredelt außerdem den Motorraum, der Knauf des Schalt- beziehungs­weise Wählhebels trägt einen Zierring in Aluminiumoptik und eine TT RS plus-Plakette. Das muss reichen.

Das TT RS plus Coupé mit Handschaltung kostet in Deutschland 60.650 Euro (also rund 4000 Euro mehr als der normale TT RS), mit der Siebengang S tronic liegt der Preis bei 62.800 Euro. Der TT RS plus Roadster steht mit 63.500 beziehungsweise 65.650 Euro in der Liste.