Wenige Wochen ist es her, da präsentierte Tuner HPerformance einen auf 510 PS gepushten Audi TT RS Clubsport für den Trip auf die Rennstrecke am Wochenende. Nun legt dir Firma aus Osterburken nochmal kräftig nach und rollt den Audi TT RS Blackhawk ins Rampenlicht – den nach eigenen Angaben stärksten Audi TT RS der Welt. Das lassen wir einfach mal dahingestellt.

Galerie (15 Bilder)

Fakt ist: Der aufwändig getunte 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbomotor unter der Haube des Allrad-Coupés leistet nun 750 PS und stellt ein Drehmoment von 880 Nm zur Verfügung. Kernstück des Umbaus ist der verwendete GTX-35-Turbolader, der auf einen vom Tuner selbst entwickelten Abgaskrümmer gebaut wurde. Gekühlt wird das Fahrzeug von einem hauseigenen Clubsport-Ladeluftkühler, dessen Luftzufuhr durch eine 90-mm-Ansaugung gesichert ist. Den gleichen Durchmesser weist auch die Abgasanlage auf, die mit ihrem Sound an „Urahnen aus vergangenen Rallyezeiten“ erinnern soll.

Neben dem größeren Turbo verbaut HPerformance noch  eine geänderte Hochdruck-Spritpumpe, optimierte Injektoren, eine gefederte Sintermetall-Kupplung ud die aus dem Audi R8 bekannte Keramik-Bremsanlage. Abschließend wird noch eine neue Steuersoftware von Entwicklungspartner MTR-Performance aufgespielt.

HPerformance-TTRS-(12)

Zu welchen sicherlich grandiosen Fahrleistungen dieser 750 PS starke Audi TT RS in der Lage ist, verrät der Tuner leider nicht. Was sehr schade ist, denn eine Messung mit einer Performance-Box gehört bei so einem Monster doch irgendwie dazu oder?

Dazu gehört wohl auch der gepfefferte Preis, der für die mehr als verdoppelte Leistung sowie die anderen Umbauten fällig ist. Schlanke 50.000 Euro ruft HPerformance für die Maßnahmen auf – zuzüglich des Basisfahrzeugs, versteht sich.

Wem das eine Hausnummer zu hoch ist, der bekommt für knapp 10.000 Euro einen Umbau auf 600 PS. Und das ist ja auch schon mal was.