Gebrauchtwagen-Check: Fünf Hot Hatches bis 10.000 Euro

Clio RS

Sie bieten ausreichend Platz für den Ausflug zu viert oder die kurze Urlaubsreise, sind gleichzeitig schnell, wendig, sicher und einfach „in“. Die Rede ist von schnellen Kompakten der Gattung „Hot Hatch“. Für alle, die sich solch einen alltagstauglichen Sprinter anschaffen wollen, haben wir hier exemplarisch einmal ein paar gebrauchte Modelle bis maximal 10.000 Euro herausgesucht und in unsere „Top 5“ einsortiert.

Honda-Civic_Type_R_2007_800x600_wallpaper_07

Platz 5: Honda Civic Type R

Er trat ein schweres Erbe an. Als Nachfolger des Type R EP3 (von 2001 bis 2005) konnte sein Nachfolger, der von 2007 bis 2010 gebaut wurde, mit dem unkonventionellen Design eigentlich nur verlieren. Und leider konnte der Japaner zumindest fahrwerksseitig seinem Vorgänger nicht mehr das Wasser reichen. Was allerdings nicht heißt, dass der Type R ein langsames Auto ist: Auf 100 km/h geht es aus dem Stand immer noch in 6,6 Sekunden und der hochdrehende Zweiliter-Saugmotor mit den beiden obenliegenden Nockenwellen sowie seine knackige Schaltung machen richtig Laune. Wer sich also mit seinem Design anfreunden kann, erhält mit dem Civic Type R einen schnellen Exoten, der auch in Sachen Unterhalt und Zuverlässigkeit punkten kann. Gute Exemplare werden aber wie beim Vorgänger immer seltener. Dieses haben wir für Euch aufgetan: Hier geht’s zum Angebot bei autoscout24.de

Audi-S3_2002_800x600_wallpaper_01

Platz 4: Audi S3

Der Klassiker und gleichzeitig der Älteste unter unseren Top-5. Mit seinem unverwüstlichen 1,8-Liter-Turbovierzylinder, 224 PS (anfangs 209) und Allradantrieb kann der alte Hase immer noch ordentlich punkten. Zudem kommt ihm inzwischen sogar ein kleiner Liebhaberstatus zugute, was die Preise jedoch auch leicht steigen lässt. Der Unterhalt von Audis S-Modellen sollte ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden, außerdem sind leider viele Fahrzeuge technisch nicht mehr serienmäßig. Wer allerdings auf grundsolide Technik und absolut zeitloses Design steht, sollte mit dem S3 gut beraten sein. Hier geht’s zum Angebot bei autoscout24.de

Volkswagen-Golf_GTI_2004_800x600_wallpaper_01

Platz 3: VW Golf V GTI

Die goldene Mitte. Und vermutlich der beste Kompromiss. Der Golf V GTI kann (fast) alles, aber auch wieder nichts richtig. 2000-Kilometer-Reisen am Stück? Kein Problem, der Platz ist da, der Motor genügsam, die Fahrgeräusche leise, die Federung komfortabel. Auch im Alltagseinsatz überzeugt der Zweiliter-TSI mit 200 PS (im Edition 30 mit 230 PS) vollkommen und reicht für jede Fahrgelegenheit absolut aus. Und sportlich fahren? Geht ebenfalls gut, doch süchtig macht die Perfektion des GTI nicht. Auf der Strecke bleiben die Emotionen. Aber der GTI ist das beste Beispiel dafür, dass man auch vernünftig Spaß haben kann. Aber man möchte schließlich nicht immer vernünftig sein – deshalb Platz 3. Hier geht’s zum Angebot bei autoscout24.de

Ford-Focus_ST_2006_800x600_wallpaper_05

Platz 2: Ford Focus ST

Wenn nach Emotionen gefragt wird, ist man bei Ford genau richtig. Der aufgeladene Zweinhalbliter-Fünfzylinder mit 225 PS stammt von Volvo und bringt ordentlich Spaß, Dampf und Sound. Dazu wirkt das Design des von 2005 bis 2010 gebauten Focus (2008 gab es ein kleines Facelift) auch heute noch frisch und unaufdringlich modern und wenn dann noch die Lackierung in Electric Orange das Lackkleid ziert, kommt noch eine schöne Portion Sportlichkeit dazu. Die Unterhaltskosten halten sich im Rahmen und die Technik gilt als zuverlässig – unser Platz 2! Hier geht’s zum Angebot bei autoscout24.de

Renault-Clio_Sport_2006_800x600_wallpaper_01

Platz 1: Renault Clio R.S.

Wir finden: Selten gibt es so viel Sportlichkeit für verhältnismäßig wenig Geld. Der Clio R.S. bringt das knackigste und sportlichste Fahrwerk sowie als besonderes Schmankerl in dieser Klasse einen Zweiliter-Saugmotor mit 197 PS (nach dem Facelift 2009 mit 201 PS) mit. Dazu ist der Gebrauchtwagenmarkt sehr jung, die Technik robust und die Ersatzteilpreise erschwinglich. Exemplare aus 2008 und 2009 mit niedriger Laufleistung sind schon für unter 10.000 Euro zu haben. Hier geht’s zum Angebot bei autoscout24.de

Mercedes-Benz-A_200_Turbo_2005_800x600_wallpaper_01

Der Außenseiter: Mercedes-Benz A 200 Turbo

Ja, zugegeben, die A-Klasse ist kein gutes Beispiel für einen „Hot Hatch“. Und dennoch ist sie eine gute Wahl für alle, die mit einem knapp 200 PS starken Auto nicht auffallen, sondern einfach zügig und komfortabel von A nach B kommen wollen. So schieben die 193 PS und 280 Newtonmeter Drehmoment den 1,4-Tonner in 7,5 Sekunden auf 100 km/h und machen den A 200 Turbo immerhin bis zu 228 km/h schnell. Zudem bietet sie solide Mercedes-Technik und der Gebrauchtwagenmarkt ist den Käufern momentan gut gesonnen. Bleibt das Imageproblem… Hier geht’s zum Angebot bei Autoscout24

Welcher Hot Hatch für unter 10.000 Euro hat es euch angetan?

Ergebnis der Abstimmung anzeigen