Nachdem Tuner HGP Turbo bereits im Oktober 2014 eine Ausbaustufe für den Zweiliter-Turbo-Motor in VW Golf VII R, Audi S3 und Seat Leon Cupra auf 426 PS ins Programm aufgenommen hatte, legt das Team jetzt nochmal nach.

Galerie: VW Golf R im Test

hgp-golf-7r-450ps-diagrammDie inzwischen dritte Ausbaustufe wurde soeben vom TÜV abgenickt und kann somit offiziell angeboten werden. Sie pusht die Serienleistung des Aggregats von 300 PS (bzw. 265 PS im Leon) auf stramme 450 PS (bei 6.500 U/min und 581 Nm (bei 4.500 U/min). Erreicht wird das Leistungsplus durch folgende Änderungen:

  • K&N-Luftfiltereinsatz mit einer geänderten Luftzuführung
  • Turbolader mit verstärkter Rumpfgruppe, vergrößertem Verdichterrad und Turbinenrad
  • Hochdruckpumpe mit größerem Kolbendurchmesser
  • 76mm Hosenrohr mit 130mm Stahlkatalysator (88mm Turboladerausgang zwischen Lader und Kat.)
  • 76mm Edelstahl-Abgasanlage mit geändertem Serien-Endtopf und Klappensteuerung
  • 0 Bar Ladedruckfühler
  • Motorsteuergerätänderung mit VMax-Aufhebung
  • Geändertes Schaltprogramm für DSG-Getriebe

Darüber hinaus ist es zwingend notwendig, bei DSG-Fahrzeugen eine verstärkte Sieben-Scheiben DSG-Kupplung zu verbauen (2.200 Euro). Bei handgeschalteten Fahrzeugen muss ebenfalls eine verstärkte Kupplung eingebaut werden (1.500 Euro).

Galerie: Audi S3 mit Felgen von ADV.1 Wheels

Zu welchen Fahrleistungen diese Power etwa den VW Golf R befähig, gab der Tuner noch nicht bekannt. Doch schon die 426 PS starke Variante ermöglichte den Sprint auf Tempo 100 in 3,8 Sekunden und zog den Hot Hatch in 13,2 Sekunden auf Tempo 200.

ZU haben ist das Umbaukit für 7.700 Euro, den Einbau berechnet HGP Turbo mit 1.000 Euro. Dann ist natürlich auch die eingangs erwähnte TÜV-Eintragung enthalten.

Galerie: Audi S3 im Test