Autokauf, Auto-Abo & Leasing: Verschiedene Möglichkeiten im Vergleich

Last updated:

Wer ein neues Auto brauchte, hat sich bislang hauptsächlich zwischen zwei Optionen entscheiden müssen. Einerseits waren da Leasingmodelle, andererseits gab es die Möglichkeit zum Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens.

Doch jetzt gibt es moderne Angebotsarten und das Auto-Abo wird immer mehr zum Trendsetter. Welches Angebot lohnt sich für wen und was sind die Vor- und Nachteile?

Auto kaufen

In Deutschland werden jedes Jahr mehr Autos zugelassen, wie Statistiken bereits festgestellt haben. Doch nicht jeder hat das nötige Kleingeld, um sich ein Auto einfach zu kaufen. Das nötige Kleingeld ist jedoch die Voraussetzung, wenn ein Gebrauchtwagen oder ein Neuwagen direkt gekauft werden kann. Der größte Vorteil: Das Auto geht direkt ins Eigentum des neuen Besitzers über, es gibt keine Bindung, außer an die Versicherung.

Der größte Nachteil: Eine große Menge Kapital ist sofort und auf einen Schlag an die Investition gebunden und steht nicht mehr für andere Konsumausgaben oder notwendige Investitionen zur Verfügung. Sobald der Garantiezeitraum abgelaufen ist, steigen auch die Kosten für notwendige Reparaturen und das Fahrzeug wird anfälliger für mögliche Schäden.

Nun wäre es theoretisch möglich, das Auto nach einer gewissen Nutzungsdauer wieder zu verkaufen und damit das Geld wieder reinzuholen. Praktisch jedoch ist hier der Wertverlust ein großes Problem. Ein alter Spruch besagt, dass mit dem Verlassen des Autohauses der Wert bereits um 1/4 gesunken ist. Und tatsächlich ist nach einer Nutzungsdauer von acht Jahren bei einem Kaufpreis von 30.000 Euro ein Wertverlust von ca. 2/3 einzukalkulieren!

Auto-Abo abschließen

Auto-Abos sind noch ziemlich neu auf dem Markt, erfreuen sich aber schon jetzt einiger Beliebtheit. Der Sinn des ganzen ist, dass Interessenten mittels Abo-Modell ein Auto mieten und nichts weiter zahlen als die Gebühr bis zur Fahrzeugrückgabe. Bei Beginn des Abos muss sich der Kunde für eine Laufzeit entscheiden, gängig sind sechs und 12 Monate. Darüber hinaus besteht, je nach Anbieter, wie Wahl für ein Freikilometerpaket.

Die größten Vorzüge dieses Modells liegen darin, dass fast alle Kosten bereits in der monatlichen Abo-Gebühr enthalten sind. Dies umfasst die Steuern, die Versicherung, den Wertverlust, Wartungs- und Reparaturkosten sowie die Anmeldung. Hinzu kommt, dass die Fahrzeuge modern sind und den aktuellen Trends entsprechen. Elektromobilität nimmt in Deutschland zu und mit einem Auto-Abo ist es auch bei geringem Budget möglich, elektrisch zu fahren!

Für den Nutzer bedeutet das Auto-Abo maximale Flexibilität. Das Fahrzeug wird nach dem Nutzungszeitraum einfach wieder zurückgegeben und es kann ein neues Abo abgeschlossen oder auf andere Verkehrsmittel umgestiegen werden. Ideal also für all jene, die sich keine langfristige Bindung aufbürden möchten und die auch nicht das Budget zur Verfügung haben, um eine große Anzahlung zu leisten.

Leasingvertrag abschließen

Bei Urlaubsreisen nach Spanien und Co. ist es Gang und Gäbe, dass ein Auto gemietet wird. In gewisser Hinsicht ist auch ein Leasing-Vertrag fürs Auto eine Art Miete, allerdings mit einigen Besonderheiten. Somit ist es erforderlich, dass eine Sonderzahlung/Anzahlung getätigt wird. Auch müssen Überführungs- oder Frachtkosten vom Fahrer getilgt werden.

Monatlich werden Leasingraten ans Autohaus gezahlt, und zwar über den gesamten Zeitraum der Laufzeit hinweg. Hier zeigt sich der größter Unterschied zum Auto-Abo. Während die Laufzeit beim Leasing im Schnitt zwischen 36 und 48 Monaten liegt, ist beim Auto-Abo mit kürzeren Fristen und damit mehr Flexibilität zu rechnen. Der Vorteil beim Leasing ist hingegen für Selbstständige deutlich, die steuerliche Absetzbarkeit rechnet sich.

Beim Leasing müssen Kunden zwischen der Abrechnungsart unterscheiden. Es gibt das sogenannte Kilometer-Leasing, was eine bestimmte Kilometernutzung festlegt. Liegt der Fahrer allerdings darüber, kann es richtig teuer werden. Einige Angebote sehen vor, dass nicht erreichte Kilometer vergütet werden können. Das zweite Modell ist das Restwert-Leasing. Hier besteht ein großes Risiko, denn im Endeffekt kann es passieren, dass der offen gelassene Restwert am Ende des Leasingvertrags geringer ist als eigentlich vermutet.

Verschiedene Fahrer bevorzugen unterschiedliche Angebote

Auch wenn jede Art von Angebot seine Stärken und Schwächen hat, gibt es keine pauschal gültige Antwort darauf, was das beste Beschaffungsmodell für ein neues Auto ist. Es hängt sehr stark von den individuellen Wünschen und Vorstellungen ab. Zusammengefasst lassen sich folgende Vor- und Nachteile sehen:

Auto-Abo Vorteile

  • pauschale und überschaubare Kosten
  • kein Startkapital nötig
  • flexible und kurze Laufzeiten
  • moderne Fahrzeuge verfügbar
  • inklusive Steuern, Versicherung, TÜV, Zulassung
  • Wartungskosten sind abgedeckt

Auto-Abo Nachteile

  • kein persönliches Eigentum
  • bei Jobverlust finanzielle Einbußen

Autokauf Vorteile

  • persönliches Eigentum
  • keine monatlichen Verpflichtungen (außer Versicherung)
  • kein weiterer Kontakt zum Autohaus nötig

Autokauf Nachteile

  • einmalige finanzielle, größere Belastung
  • Wertverlust ist zu erwarten
  • Kosten für Reparaturen müssen getragen werden
  • weniger Flexibilität

Leasing Vorteile

  • monatliche Belastung kalkulierbar
  • Fahrzeug kann (je nach Modell) gekauft werden
  • große Auswahl an Fahrzeugen
  • auch Hybrid- und E-Fahrzeuge verfügbar

Leasing Nachteile

  • Wertverlust kommt, je nach Leasingmodell, zum Tragen
  • lange Bindung durch lange Laufzeit
  • Jobverlust sorgt für finanzielles Risiko

Das Auto-Abo als Modell der Zukunft?

Immer mehr junge Menschen gehen dazu über, beim KFZ vom Eigentum abzusehen. Einer der Hauptgründe ist der Wunsch nach Flexibilität. Der Kauf eines Autos ist mit einer gewissen Bindung verbunden. Wird das Fahrzeug nicht mehr benötigt, ist ein Verkauf notwendig, der nicht selten mit einem erheblichen Wertverlust einhergeht. Außerdem ist es nur schwer nötig, bei Liquiditätsengpässen einen schnellen und fairen Verkauf zu lancieren.

Car-Sharing gehört heute schon zu den beliebtesten Mobilitäts-Modellen, denn junge Menschen brauchen nicht nur die Unabhängigkeit, sondern wünschen sich Angebote, die zu ihnen passen. Auto-Abos sind nichts anderes als Car-Sharing, über einen längeren Mietzeitraum. Verglichen mit dem klassischen Leasing liegen die Vorteile auf der Hand. Einerseits kann auf die hohe Anzahlung verzichtet werden, andererseits sind die Laufzeiten geringer.

Wer auf flexibles Fahren setzt und gern immer auf dem Stand der Zeit bleiben möchte, kann daher mit Auto-Abos tatsächlich punkten. Denn schon nach sechsmonatiger Laufzeit wird es möglich, das gebuchte Fahrzeug zurückzugehen und stattdessen ein anderes Modell zu wählen. Beim Leasing sind solch kurze Laufzeiten nicht möglich und ein Autoverkauf ist nach einem halben Jahr Nutzung ein reines Verlustgeschäft.

Fazit: Individuelle Faktoren berücksichtigen

Bei der Anschaffung eines Fahrzeugs, gleich auf welchem Weg sie passiert, müssen die individuellen Kriterien in Augenschein genommen werden. Auch lohnt es sich, potenzielle Kosten einander gegenüberzustellen und zu ermitteln, welches die persönlich günstigste Option ist.