Wie schon in den vergangenen Jahren zeigt BMW auch beim Concorso d`Eleganza 2015 ein eigens für diese Veranstaltung gebautes Einzelstück, das an weltbekannte Modelle der Firmengeschichte erinnern soll. In diesem Jahr überraschte BMW seine Fans mit der Studie 3.0 CSL Hommage, die – wie der Name schon sagt – den BMW 3.0 CSL aus den 70er Jahren huldigt.

Galerie (27 Bilder)

Wie beim Namensgeber, der rund 200 Kilogramm leichter war als das Serienmodell (Dank diverser Teile aus Aluminium sowie Plexiglasscheiben), soll auch der 3.0 CSL Hommage durch Leichtbau glänzen. In der heutigen Zeit wird ein möglichst geringes Gewicht bei gleichzeitig hoher Steifigkeit natürlich durch moderne Kohlefaserverbundstoffe ermöglicht. Auf welches Gewicht der 3,0 CSL Hommage allerdings kommt, wird nicht verraten. Ebenso wenig wie Informationen zur Antriebseinheit. Die Bayern gaben lediglich bekannt, dass ein Reihensechszylinder mit elektrischer Boost-Funktion zum Einsatz kommt. Doch weitergehende Daten dürften eh hinfällig sein, da eine Serienfertigung solch einer Neuauflage des 3.0 CSL wohl eh nicht in Frage kommt.

Galerie: BMW M1 Hommage 2008 (49 Bilder)
Alle Infos im Pressetext

München/Cernobbio. Auf dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este, zwischen automobilen Schönheiten vergangener Tage und aufregenden Konzeptstudien, präsentiert die BMW Group den neuen BMW 3.0 CSL Hommage und setzt damit ein besonderes Ausrufezeichen. Mit ihm ehrt das BMW Design Team den BMW 3.0 CSL, eine zeitlos klassische BMW Coupé-Ikone der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts.

„Mit unseren Hommage Cars zeigen wir, wie stolz wir auf unsere Herkunft sind, und gleichzeitig wie bedeutend die Vergangenheit für unsere Zukunft sein kann. Mit dem BMW 3.0 CSL Hommage verneigen wir uns vor der Ingenieursleistung, die beim BMW 3.0 CSL hinsichtlich Leichtbau und Fahrleistungen vollbracht wurde. Der 3.0 CSL Hommage überträgt den Charakter des damaligen Fahrzeugs in Form von intelligentem Leichtbau und modernen Materialien in die heutige Zeit und zeigt ihn in einer neuen, aufregenden Gestalt.“ erläutert Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design, die Herangehensweise an den BMW 3.0 CSL Hommage.

Leichtbau damals und heute.

„CSL“ steht für „Coupé Sport Leichtbau“ – der damalige BMW 3.0 CSL war dank Motorhaube, Heckdeckel und Kotflügeln aus Aluminium, Plexiglasscheiben und konsequenter Reduktion auf das Wesentliche ca. 200 kg leichter als sein Schwestermodell BMW 3.0 CS und damit prädestiniert für den Einsatz auf der Rennstrecke. War damals Aluminium das Material der Wahl, bietet heute Carbon, auch kohlefaserverstärkter Kunststoff (CFK) genannt, das beste Verhältnis von Gewicht und Stabilität: Das hochfeste Fasergewebe ist nochmals leichter und stabiler. Das High-Tech-Material kommt beim BMW 3.0 CSL Hommage großflächig zum Einsatz und überträgt den Leichtbaugedanken in die heutige Zeit. Wo immer es verwendet wurde, ist es auch sichtbar und bringt damit das Leichtbauprinzip in Exterieur und Interieur optisch zum Ausdruck. Bei der Produktion und der Verwendung von CFK für den Automobilbau ist die BMW Group führend und verfügt bereits über eine langjährige Erfahrung aus der Serienfertigung von CFK-Strukturteilen für BMW M und besonders für BMW i.

Exterieur – kraftvolle Eleganz.

„Der BMW 3.0 CSL ist für uns BMW Designer eine stilistische Ikone. Seine Kombination von Rennsportanleihen und Eleganz schafft eine einnehmende Ästhetik, die noch heute begeistert. Der BMW 3.0 CSL Hommage zitiert viele seiner charakteristischen Merkmale, ohne sie zu kopieren. Manche Parallelen sind nicht sofort offensichtlich. Wir wollten, dass man die Verwandtschaft mehr fühlt als dass man sie sofort sieht.“ so Karim Habib, Leiter BMW Design, über das Design des BMW 3.0 CSL Hommage.

Der BMW 3.0 CSL Hommage ist pure Dynamik: Ausgeprägte Luftleitelemente, kraftvolle Radhäuser sowie ein prominenter Dach- und Heckspoiler rahmen die gestreckte Karosserie ein. Trotz ihrer Ausmaße kann die Luft erst durch die aerodynamischen Elemente ideal am Fahrzeug entlang strömen. Das vordere Luftleitelement dient der Entlüftung des Motorraumes, während die Flügel über den hinteren Rädern für einen optimalen Luftstrom um das Fahrzeug herum sorgen. Kleine Kamerarückspiegel senken den Luftwiderstand weiter. Der große Heckspoiler verstärkt den Anpressdruck auf die angetriebene Hinterachse und sorgt damit für eine verbesserte Kraftübertragung. AirCurtain und Airbreather gewährleisten eine optimale Radhausbe- und -entlüftung. Die Originalfarbe des damaligen BMW 3.0 CSL „Golf Yellow“ bringt das selbstbewusste, sportliche Statement des BMW 3.0 CSL Hommage auf den Punkt.

Die Front – muskulöse Sportlichkeit.

Die Front, eine der breitesten und niedrigsten Frontpartien innerhalb der BMW Group, vermittelt pure Kraft und Athletik. In der Mitte spannt sich groß die BMW typische Niere auf und zitiert die aufrechte Nierenform der damaligen Zeit. Größe und räumliche Tiefe der Niere symbolisieren die Leistung des kraftvollen Reihensechszylinder-Motors mit eBoost. Gleichzeitig verleiht die fein modellierte Geometrie von Rahmen und Nierenstäben der Front Hochwertigkeit und Exklusivität. Das charakteristische Vier-Augengesicht unterstreicht in moderner, hexagonaler Interpretation die Sportlichkeit der Front. Laserlicht- und LED-Technologie ermöglichen eine schlanke und moderne Leuchtengraphik, die flache Kontur der Scheinwerfer zeichnet den BMW typisch fokussierten Blick. Ein stilisiertes „X“ im Leuchteninneren trennt die Leuchtenfunktionen voneinander ab und erinnert gleichzeitig an die X-förmige Abklebung der Scheinwerfer bei Langstreckenrennen. Horizontal gestreckte LED-Lichtleiter sorgen für die optische Anbindung von Scheinwerfern und Niere und unterstreichen so die flache und breite Wirkung der Front. Ein großer Frontsplitter aus Carbon schließt die Frontpartie zur Straße hin ab und zeichnet gemeinsam mit der Niere eine moderne Interpretation der damals sehr markanten Sharknose. Zwei Rundöffnungen sowie die Langlöcher zitieren Elemente der früheren Frontpartie und übertragen sie in die heutige Zeit.

Die Seite – eleganter Kontrapunkt.

Die Seitenpartie setzt einen eleganten Kontrapunkt zur ausgeprägten Sportlichkeit von Front und Heck. Der lange Radstand und die lange Motorhaube strecken die Silhouette des Hommage-Car optisch. Eine durchgehende, horizontale Linie rahmt das Fahrzeug ein und zitiert damit ein prägendes Stilelement des früheren BMW 3.0 CSL: die umlaufende Chromleiste. Gemeinsam mit der schwarzen Akzentgrafik darunter verstärkt die durchgehende Linie die flache und gestreckte Anmutung der Seite.

Besonderes Detail ist die Dachlinie des BMW 3.0 CSL Hommage. Im Linienverlauf bewusst dreigeteilt verweist sie auf das markante Dach des BMW 3.0 CSL, eines der ersten, nicht ins Heck fließenden Coupédächer. Im Vergleich zu den damals zumeist üblichen Fastback-Coupés war dies Innovation und grafisches Statement zugleich, das sowohl Sportlichkeit wie auch Eleganz ausstrahlte. Typisch für den BMW 3.0 CSL findet sich auch beim Hommage-Car jeweils ein BMW Logo auf den C-Säulen.

Die umlaufende Schulterlinie ist außerdem Ausgangspunkt der subtilen, fein modellierten Flächenarbeit der Seite. Sie begleitet die Entwicklung der Schattenflächen hinter dem Vorderrad hin zu Lichtflächen über den hinteren Rädern. Dieses Spiel von Licht und Schatten verleiht den großzügigen Flächen der Seite Bewegung und Dynamik. Dunkle CFK-Flächen schließen die Seitenpartie zur Straße ab und verweisen auf das konsequente Leichtbaukonzept des BMW 3.0 CSL. Gemeinsam mit der schwarzen Akzentgrafik reduzieren die dunklen Leichtbauelemente  die wahrgenommene Höhe und unterstreichen die flache Silhouette weiter. Einen besonderen Akzent setzen die schwarzen 21“-Leichtmetall-Felgen in matt und hochglänzender
Bi-Color-Ausführung. Luftleitende Blades in den Zwischenräumen der Felge optimieren die Aerodynamik weiter.

Das Heck – muskulöse Präsenz.

Analog zur Front ist das Heck breit und muskulös gestaltet. Die großzügigen Flächen erzeugen einen sehr präsenten Eindruck, horizontale Elemente betonen die Breite. Besonderes Highlight ist die Darstellung der Heckleuchten: Ein LED-Band verbindet beide Leuchten über den Spoiler und rahmt so das Heck formal ein. Die kraftvolle modellierte Heckschürze mit Diffusor aus CFK bringt die Kraft des BMW 3.0 CSL Hommage optisch zum Ausdruck. Auch in der Draufsicht zeigt sich der BMW 3.0 CSL maximal dynamisch. Die Motorhaube zeichnet von Niere zu Scheinwerfern ein breites „V“ und greift damit ein markantes und dynamisches Element früherer BMW Coupés auf.

Interieur – Eleganter Purismus.

Maximal reduziert macht der Innenraum des BMW 3.0 CSL Hommage Leichtbau sichtbar und Rennsportcharakter auf elegante Weise erlebbar. Alle Elemente im Interieur sind pure Notwendigkeit, jedes Teil ist hochwertig gestaltete, strukturelle oder fahrrelevante Funktion. In dem ausschließlich in CFK gehaltenen Innenraum ist nur die „Instrumententafel“, ein Querträger und reines Strukturelement, als Reminiszenz an den Innenraum des BMW 3.0 CSL als präsente Holzdekorfläche umgesetzt, die damals das gesamte Interieur des BMW 3.0 CSL einfasste. Einzig die kleine Ladeanzeige für den eBoost im Zentrum der Instrumententafel durchbricht die durchgehende Holzfläche. Ebenfalls minimal gestaltet sich das Infotainment: Ein zentrales Display auf der Lenksäule informiert den Fahrer über Gang, Geschwindigkeit, Drehzahl und Schaltzeitpunkt.

Rennsportcharakter und Leichtbau mit Finesse.

Weitere Rennsportanleihen sind die Schalensitze mit hochwertiger Steppung, der 6-Punktgurt sowie die rot anodisierten Sicherheitsfeatures wie Austrittsdüsen für den Löschschaum, der Feuerlöscher selbst, sowie die beiden Schalter in der Mittelkonsole für Not-Aus sowie den Feuerlöschmechanismus. Die einzigen Elemente im Fond sind zwei in den Mitteltunnel integrierte Helme. Ein Gurt hält sie in Position, falls sie nicht benötigt werden. Statt einer Sitzbank befinden sich im Fond lediglich die Abdeckungen für den Energiespeicher des eBoost. Eine spezielle Spiegeltechnik sorgt in Kombination mit LED-Lichtleitern für einen eindrucksvollen Tiefen-Effekt auf den Abdeckungen.

In den Materialien und Detaillösungen zeigt der BMW 3.0 CSL Hommage technische Hochwertigkeit und formale Raffinesse. Präzise gearbeitete Aluminiummuffen setzen an den Übergängen zwischen einzelnen Strukturteilen hochwertige Akzente. Die Türgestaltung ist so minimalistisch wie ausdruckstark: präzise gezeichnete, klare Flächen spannen einen Bogen in Richtung Heck und verleihen der Türpartie Bewegung und Dynamik. Die Türöffner verbinden das Zugband aus der DTM mit dem eleganten, in den Haltegriff integrierten Türöffner des früheren BMW 3.0 CSL zu einer kombinierten Lösung aus einem Nylon-Zugband direkt hinter dem Haltegriff in der Tür. Wie das gesamte Interieur bringt dieses Detail den besonderen Charakter des BMW 3.0 CSL Hommage zum Ausdruck: die gelungene Kombination von Leichtbau, Sportlichkeit und Eleganz.

English Presstext

Munich/Cernobbio. Amid the audacious design studies and automotive beauties from a bygone era gathered at the Concorso d’Eleganza Villa d’Este, the BMW Group presents its new BMW 3.0 CSL Hommage – and in the process makes a pretty formidable statement of its own. This model is the BMW Design Team’s tribute to the 3.0 CSL, a timeless classic and iconic BMW Coupé from the 1970s.

“Our Hommage cars not only demonstrate how proud we are of our heritage, but also how important the past can be in determining our future,” says Adrian van Hooydonk, Senior Vice President BMW Group Design. “The BMW 3.0 CSL Hommage represents a nod to the engineering achievement exemplified by the BMW 3.0 CSL in its lightweight design and performance. With intelligent lightweight construction and modern materials, the 3.0 CSL Hommage brings the character of that earlier model into the 21st century, showing it in a new and exciting guise,” he says, summarising the approach the design team took with the BMW 3.0 CSL Hommage. 

Lightweight design past and present.

“CSL” stands for “Coupé Sport Leichtbau” (coupé, sport, lightweight). With its aluminium bonnet, boot and wings, Plexiglas windows and equipment rigorously pared down to the bare essentials, the old BMW 3.0 CSL tipped the scales around 200 kg lighter than its sibling model, the BMW 3.0 CS. Unsurprisingly, then, it was predestined for a career on the race track. Whereas the material of choice in the 1970s was aluminium, today carbon fibre – or carbon-fibre-reinforced plastic (CFRP) – offers the optimum weight-to-strength ratio. These high-strength fibres are even lighter and stronger than aluminium. And the
BMW 3.0 CSL Hommage makes generous use of the high-tech composite, reinterpreting the concept of lightweight design for the modern age. Wherever CFRP is used, it is also visible – rendering the lightweight design principle tangible both inside and out. The BMW Group is a world leader in the production and application of CFRP in automotive design and can already boast many years of experience in series production of CFRP structural parts for the BMW M and, in particular, the BMW i. 

The exterior: power and elegance.

Karim Habib, Head of BMW Design, explains the thinking behind the design of the BMW 3.0 CSL Hommage: “For BMW designers like us, the BMW 3.0 CSL is a style icon. Its combination of racing genes and elegance generates an engaging aesthetic that continues to win hearts even today.
The BMW 3.0 CSL Hommage celebrates many of those characteristic features, but without copying them. Indeed, some of the parallels are not immediately obvious. We wanted people to sense the family resemblance rather than see it straight off.”

The BMW 3.0 CSL Hommage is a vision of pure athleticism: the elongated body is set off by distinctive air deflectors, powerful wheel arches and prominent spoilers to the roof and tail. Despite its size, the aerodynamic elements are key in enabling air to flow optimally along the sides of the vehicle. The front air deflector serves to vent the engine compartment, while wings over the rear wheels ensure optimum airflow around the vehicle. Small rear-view cameras serve to further reduce aerodynamic drag. The large rear spoiler increases downforce on the driven rear axle and in so doing improves power transmission. The Air Curtain and Air Breather systems guarantee optimum ventilation of the wheel housings. And the sheer self-confidence and sporting prowess of the BMW 3.0 CSL Hommage are perfectly summed up in the original colour of its spiritual predecessor – Golf Yellow.

The front end – muscular athleticism.

Boasting one of the broadest and lowest front ends of any vehicle in the
BMW Group, the BMW 3.0 CSL Hommage’s front exudes pure power and athleticism. At the centre, the characteristic BMW kidney grille stands tall in citation of the more upright styling of the kidney grille of yesteryear. The size and spatial depth of the kidney grille symbolise the output of the powerful six-cylinder in-line engine with eBoost. At the same time, the finely wrought geometry of frame and kidney struts lends the front end an air of quality and exclusivity. The characteristic four-eyed face gives a contemporary, hexagonal interpretation of front-end sportiness. Laser light and LED technology facilitate slender, state-of-the-art lighting graphics, and the flat contours of the headlamps generate that characteristically focused BMW look. A stylised “X” inside the lights divides the lighting functions and conjures up memories of the X-shaped headlamp stickers once used in long-distance racing. Horizontal LED strips create a visual bond between headlamps and kidney grille while at the same time emphasising the broad, flat impact of the front end. A large carbon-fibre front splitter reduces the gap between road and front end and, in combination with the kidney grille, offers a modern interpretation of the earlier car’s highly distinctive shark nose. Two circular openings and a series of elongated slots pay tribute to other elements featured in the earlier car, but offer a new interpretation for the 21st century. 

The sides – contrapuntal elegance.

The vehicle sides are in elegant counterpoint to the marked athleticism of front and rear. The long wheelbase and elongated bonnet appear to stretch the Hommage’s silhouette. A continuous, horizontal line encircles the vehicle by way of paying tribute to a distinctive stylistic feature of the earlier BMW 3.0 CSL: its all-round chrome trim. In combination with the black highlight beneath, the continuous line intensifies the flat, elongated appearance of the sides.

A particular detail of the BMW 3.0 CSL Hommage is the roofline. Consciously subdivided into three, the line recalls the distinctive upper section of the
BMW 3.0 CS – one of the first coupés to feature a roof that did not flow into the tail. Compared with the ubiquitous fastback coupés of the day, this was both an innovation and a design statement, a feature that exuded athleticism and elegance in equal measure. In keeping with the BMW 3.0 CSL, the Hommage features a BMW logo on each of the C-pillars.

The all-round shoulderline is also the starting point for the subtle, finely sculpted surfaces of the sides. It follows the development of the shadowy areas behind the front wheel all the way to the lit surfaces above the rear wheels. This interplay between light and shade lends movement and dynamic intensity to the generous surfaces of the vehicle’s sides. Dark CFRP areas narrow the gap between the sides and the road, again paying tribute to the consistent lightweight design of the BMW 3.0 CSL. In combination with the black graphic accents, the dark lightweight elements reduce the perceived height of the vehicle and further emphasise its flat silhouette. The black 21″ alloy wheels in matt and high-gloss bi-colour versions offer an additional unique highlight. Air control blades in the interstices of the wheel rims, meanwhile, serve to further optimise aerodynamics.

The rear end – a muscular presence.

As with the front end, the vehicle’s tail is broad and muscular in design. Generous surfaces generate presence, horizontal elements emphasise width.
A particular highlight is the styling of the rear lights: an LED strip above the spoiler links the two lights, thus giving the rear end a formal framework. The powerfully sculpted rear apron with CFRP diffusor creates a visual impression of the BMW 3.0 CSL’s raw power. Even viewed from above, the BMW 3.0 CSL is extremely dynamic. From kidney grille to headlamps, the bonnet traces a broad “V” – a nostalgic throwback to a distinctive and dynamic element of earlier
BMW coupés. 

The interior – purist elegance.

Pared down to a minimum, the interior of the BMW 3.0 CSL Hommage puts its lightweight design on show and renders its racing character elegantly tangible. All interior elements are there out of absolute necessity, every part has a high-quality design, structural or drive-related function. In the all-CFRP interior, the only wood-like presence is the “instrument panel” – a cross-member and purely structural element. This is a clear reference to the interior of the earlier
BMW 3.0 CSL, which featured an all-round wood trim throughout the interior. In the new version, only the small central eBoost charging display interrupts the wooden instrument panel. Infotainment is equally minimalist in concept: a central display on the steering column informs the driver of the current gear, speed, revs and shift point. 

Racing genes and lightweight design with finesse.

Other racing features include bucket seats with high-quality stitching, a six-point belt and red anodised safety features such as the outlet nozzles for the extinguishing foam, the fire extinguisher itself, and the two switches on the centre console for the emergency shut-off and fire extinguishing mechanism. The only elements in the rear of the vehicle are two helmets integrated into the transmission tunnel. These are held in place by a belt when not in use. In the place of a rear seat bench, there are only covers for the eBoost energy accumulators. Special reflector technology in combination with LED strips create an impressive 3D effect on the covers.

In its use of cutting-edge materials and detailed solutions, the BMW 3.0 CSL Hommage displays technical sophistication and subtlety of form. Meticulously crafted aluminium sleeves add high-quality accents at the junctions between individual structural elements. The door design is as minimalist as it is expressive: precise, clean surfaces trace an arc rearwards, lending the door element a flowing, dynamic quality. The door openers combine a DTM-style pull strap with the elegant handle-integrated opener of the earlier BMW 3.0 CSL, resulting in the hybrid solution of a nylon pull strap located directly behind the grab handle in the door. As with the interior as a whole, this detail lends expression to the unique character of the BMW 3.0 CSL Hommage: a winning combination of lightweight design, athleticism and elegance.