So langsam hat sich die Tuner-Gilde an den neuen BMW M3/M4 herangetastet, jetzt drehen sie so richtig auf. So auch die Firma G-Power, die vor allem durch ihre Kompressor-Systeme bekannt geworden ist. Beim turbo-befeuerten M3/M4 beschreitet der Tuner natürlich andere Wege und optimiert erst einmal Steuersoftware, Ansaugung und Abgastrakt. Nachdem eine erste Ausbaustufe (Bi-Tronik 5 V1) bereits 520 PS und 700 Nm aus dem Dreiliter-Sechszylinder mit serienmäßig 431 PS und 550 Nm herauskitzelte, kommt nun die Bi-Tronik 2 V2.

Galerie (9 Bilder)

Bei dieser zweiten Stufe kann auch das bei der V1 verwendete Zusatzsteuergerät verzichtet werden, von nun an schreibt G-Power auch direkt aufs Steuergerät. Die Kombination aus neuer Software (3.272,50 Euro), neuen Downpipes (1.915,90 Euro) sowie einer Titan-Abgasanlage (6.145 Euro) soll eine Leistung von 560 PS und 720 Nm ermöglichen. (Ob die 560 PS auch allein über die neue Software erreicht werden, wird nicht gänzlich ersichtlich). Für noch einmal 795 Euro extra wird auch die VMax auf 310 km/h angehoben (Anm. schon die Variante mit 520 PS wurde mit einem Topspeed von 325 km/h angekündigt). Auf Tempo 100 soll’s im gepushten BMW M3M4 von G-Power in 3,8 Sekunden gehen.

Galerie: BMW M3


Anzeigen: