BMW M5 Modell 2012: Erste Bilder und Infos

Ja ja, der neue BMW M5 hat keinen V10-Sauger mehr unter der Haube. Diese Info hat sich bereits bis in die hinterste Ecke der automobilen Welt herumgesprochen. Doch wie viel Leistung der stattdessen verbaute 4,4-Liter-BiTurbo in V-Form aus seinen acht Zylindern presst, war bisher eine Vermutung.

Eine recht gute, wie sich nun herausstellt. Denn die „rund 560 PS“ der letzten Wochen stimmen exakt. Bei 6000 U/min liegt diese Leistung an und schon bei 1500 U/min wuchtet der Turbo seine 680 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Der Vorgänger gab seine 507 PS erst bei 7750 U/min ab (520 Nm bei 6100 U/min). Das Leistungsplus von 53 PS und 160 Nm ermöglicht natürlich eine ungleich schnellere Beschleunigung. Brauchte der „Alte“ noch 4,7 Sekunden um aus dem Stand auf Tempo 100 zu beschleunigen, vergehen beim F10 gerade einmal 4,4 Sekunden und nach sportwagen-artigen 13 Sekunden liegen 200 km/h an. Bei 250 km/h wird der elektronische Riegel vorgeschoben. Wer sich das M-Drivers-Package gönnt, darf seinen M5 bis Tempo 305 weiter nach vorne drücken lassen.

Für rund 100.000 Euro soll der neue BMW M5 – von dem es wohl keinen Touring mehr geben wird – ab November 2011 zu haben sein. Dafür bekommt der Kunde dann einen echten Porsche-Schreck mit speziell abgestimmtem DSC (Dynamik Stability Control), M-Differenzial an der Hinterachse und einem neuen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Dank der ebenfalls verbauten Start-Stopp-Automatik soll sich die knapp 1,8 Tonnen schwere Power-Limo trotzdem nur rund 9,9 Liter auf 100 km/h gönnen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.